Archiv 2013

Dezember 2013

Episoden-hacht : …….. hat eine kleine Weihnachtsgeschichte geschrieben !
Teil1 /4 “Prolog”

Samstag vor Weihnachten war der Tag an dem ich an bei meiner GasGasGabel die selbstgebauten Konusventile für die Druckstufe getestet habe. Hanno hat die technische Dokumentation, die Vorgeschichte steht schon auf der Heimatseite weiter unten. Die Gabel ist nicht wieder zuerkennen, spricht wie gewünscht supergeschmeidig an und schreit nach mehr Testkilometern auf unterschiedlichen Pistenverhältnissen. Eigentlich hatte ich für Sonntag weitere Ausritte nicht geplant, zur Entlastung der Familie. Wir hatten 2 Kinder zur Übernachtung. Aber dann hat Schnorri am Abend angerufen. Ich soll mal seine Gabel fahren in der 350er Museumsmarke Husaberg.
Teil 2/4 “Dawoimmer vor Weihnachten”
Also bin ich aufgestanden habe Kindern+Gastkindern das Frühstück bereitet und den Geschirrspüler ausgeräumt zur Glättung der zu erwartenden Wogen. Und dann los mit der BMW. Dawoimmer war gut besucht 2 Tage vor Weihnachten! Gute trockene Verhältnisse aber ein paar feuchte Ecken und noch wenige gefrorene Wiesenstücke. Alle übliche Verdächtigen waren leicht am Motorgeräusch zu orten. Die Truppe hatte sich, angeführt von Udo, an eimnem Baumstamm versammelt, der musste nun von jedem parallel angefahren und aus einem engen Loch heraus bergauf gequert werden.
Anderl hat sich da erst mal eine Fluppe angezündet….Lustig! Wenige km später durfte ich dann Herrn Schnorrys Wundermopped antesten. Njaaah, leider geil. Gabel superfein, Gripp dank guter Reifen prima, fährt leichtfüßig wie die leichten 2 Takt und hat im Gegensatz zum 2T einen top berechenbaren Motor mit feinster Kontrolle und trotz dem 4T geringstes Bremsmoment. So stellt sich ein Akademiker Singles mit Niveau vor! Wie es denn so war sagte ich Schnorry etwa so: “Ungefähr so wie der Umstieg von LC4 auf EXC zur Jahrtausenwende”. Schnorry meinte noch, dass
die BMW schwer, träge zu manövrieren und vom Fahrwerk schwammig sei. Klaus mit der 200er EXC grinste, ich habs gesehen! Claus! Mürrisch nahm ich meine BMW wieder in Empfang. Schnorry drückte mir 2-3 Tracks später auf seine Art die Wertschätzung aus. “So schnell wie Du gerade mit der BMW durch den Wald gekurvt bist, alle Achtung! Mit dem richtigen Mopped wärest Du wohl ein ernstzunehmender Gegner. Aber jetzt biste kräftemässig schon platt, was?” Ich japste nur ein angedeutetes “Ja”. Wenig später schmeisst DR Peter sich wie immer zu dieser Jahreszeit samt
Gerät in einen Tümpel. Für mich unverständlich. Der lernts wohl nie, mir passiert so was schon lange nicht mehr! Wir bezwingen mehr oder weniger erfolgreich die lokalen Berglein und andere Gemeinheiten und alle kehren hochzufrieden heim.
Teil 3/4 “Zwischenspiel”
Das mit dem schwammigen Fahrwerk hat meine Erinnerung angekurbelt. Hatte ich doch schon ähnliches im Vergleich gefühlt, auch Hanno hats im Piemont bemerkt. Insgesamt sogar nachvollziehbar, bei der Berechnung des selbst gebauten Federbeinkolbens hatte sich damals ein Fehler eingeschlichen. Das härtere Shimpaket war längst geplant und alle Teile m Keller. Aber auch die Gabel sollte modifiziert werden, im Rahmen der ohnehin nötigen Wartung. Für besseres Ansprechen etwas weniger Druckstufe und gegen die Schwammigkeit mehr Zugstufe, sowie besserer Ölfluss ums Midvlve, wo ich damals nur zu große Shims hatte, um die das Öl nicht so perfekt rumkommt. Die verbesserte Gabel habe ich dann am Freitag in getestet, Schwammigkeit ist weg, Rauhheit im Ansprechen auf harte Stufen noch immer da aber besser. Genug Reserveklicks um notfalls noch mehr zu dämpfen.Das verbesserte Federbein mit mehr Shims habe ich dann am Abend gemacht und am Samstag getestet. Erheblich besser und doch komfortabel geblieben.
Teil 4/4 “Dawoimmer nach Weihnachten”
Wieder Treffen dawoimmer, meine BMW geht schön, feine Verhältnisse aber deutlich weniger Kameraden. nirgends Eis aber manche Ecken schmierig. Wir hatte wieder richtig Spass, die BMW ist deutlich besser geworden. Nur einmal, da in ich leider in einen Tümpel gefallen, aber das kann ja
jedem mal passieren…
Nachtrag 1: Morgen modifiziere ich nochmal die Druckstufe der Gabel,
dann nimmt die auch grobe Kanten besser.
Nachtrag 2: Wieso bekomme ich von meiner Frau so seltsame Klamotten zu
Weihnachten?
Nachtrag von Mr. 40-Stroke
Wenn Autos ineinander knallen
weil Flocken auf die Erde fallen
und sie dich überall beschallen
mit Liedern, die dir nicht gefallen
wenn Menschen sich zusammenballen
im Kaufwahn alles überfallen
dann ist sie sicher nicht mehr weit
die wunderschöne Weihnachtszeit.

Die besten Weihnachtswünsche, guten Rutsch und eine
verletzungsfreie 2014er-Saison wünschen
“DIE EEG-Elfen”

oder auch – DER PRÄSiii lässt die EEG-Elfen tanzen
die Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden.

LitiumIonen-hacht :…….. hat eine günstige Quelle für den “Wunderakku” gefunden.Die Anfänge des SuperMoto :
https://www.youtube.com/watch?v=TjdixyQ2Xn8

Super-Enduro (formely known as Hallen-Enduro) – ist das noch Enduro ????
https://www.youtube.com/watch?v=d18BUtAnxh4

Supensoren-hacht : ……..Beim Adventssingen habe ich mal meine Ölhinsgabel im Vergleich zu Frugis 300er erfahren dürfen. Kein Wunder, dass der damit tagelang ohne Pause ermüdungsfrei enduriert. Seine Gabel spricht fein an. Es zeigte sich aber auch, dass die GasGas in den Kieswellen und Anliegern des MX-Kurses super ruhig und schnell zu bewegen war und auch richtig Freude bereitet hat. Nur hier war Frugis Gabel deutlich im Nachteil. Meine Gabel dürfte also auch im Sand gut passen. Das hilft mir aber nix beim dawoimmer fahren oder in Augsburg, wo die Verhältnisse kurze und harte Schläge aufweisen.

Enduro-Fahrtechniken zum Selbststudium, wenn mal so gutes Wetter ist, dass Mann “dawoimmer” nicht fahren kann …..
https://www.youtube.com/watch?v=HbU43cQiqA0

Resourcenschoner (formerly known as RatbikeMan) : …… hat sich auf dem Schrottplatz gebrauchts Benzinfass und Sessel für seine EXC gekauft, die nun nicht passen, kann jemand helfen ?????
Leider liegt der Tank innen an den Kühlerschützern an, die seitlich etwas aufbauen. Hat die Gemeinde da einen Tipp für mich? Lösungen am RatbikeMan !

Laszlo : ……..Hat jemand eine Ahnung, welche Hinterräder noch in meine GASGAS EC 125, BJ 2002 passen könnten ?
Antwort Hanno :
Es könnten die KTM-Hinterräder passen, ggf. müssen neue Distanzbuchsen gefertigt werden, wir können Weihnachten mal ein KTM-HR von Jörg einbauen, und ggf. die Maße für neue Buchsen aufnehmen, gegen kleines Entgelld würde ich in München jemanden finden der neue Alu-Buchsen dreht ……

Mr. 57-Stroke : …...hat sich für 249,-€ “Tschechen-Latten“ zugelegt (ein baugleicher Ski eines namhaften alpenländischen Skiherstellers kostet ca. 800,– €), sie heißen Sporten Raptor mit Radius 12,5m und sportlichem Flex.
(Anm. der Red.: “Sporten” ist die Eigenmarke des 2. größten Skiherstellers in Europa, in der Tschechei werden für namhafte europäische Skihersteller (z.B. Head, ……..) Skier hergestellt)
Sofort spürbar ist die Wendigkeit und der kleinere Radius, gleichzeitig zeigt sich eine Nervosität, die bei schnellen leicht gedrifteten Schwüngen auftritt. Auf der Kante gefahren entwickelt sich enormer Gripp auch auf sehr harter Piste. Kurzer Kanteneinsatz quittiert der Ski mit Gripp und „sofortigem Abbiegen in die Kurve“, manchmal (mir noch) zu radikal. Lange Schwünge, auf der Kante, gefahren sind klasse auszusteuern, durch Aufkanten kann der Schwungradius leicht korrigiert werden. Meine Oberschenkelmuskulatur setzte dem Kurvenradius die Grenze, der Ski könnte, stärker aufgekantet, ziemlich radikale Radien fahren. Einmal auf der Kante zieht der Ski unbeirrt durch die Kurve, Unebenheiten bringen keine Unruhe. Der deutlich breitere Ski und der enge Radius belasten die Muskulatur stärker. Kurze aneinander gereihte Schwünge aus den Knien gefahren sind ein Genuß, wie auf Schienen, ohne Geschwindigkeitsverlust, zieht der Ski seine Bahn.
Von der Eignung her stufe ich den Ski als sehr sportlich ein, ich konnte das Brett noch nicht „ausfahren“.
Der Ski will gefahren werden und nicht opamäßig den Hang runter gerutscht werden.Die Tschechen-Latten sind kein Fehlkauf, ich wollte einen sportlichen Ski mit engem Radius nun habe ich ihn und merke, dass ich doch in ca. 3 Jahren 60 Jahre alt werde und dass Skigymnastik besser wäre als Eurosport zu glotzen……………

8-Finger-Carsten : .……..hab am Sonntag dawoimmer versucht, unter Mithilfe eines Baumes das Gewicht meiner Sherco noch mehr zu verringern….. Mr. 40-Stroke : ……. hat am 3. Sdventwochenedne die Skisaison 2013/2014 mit 2 Skitagen eröffnet Gestern auf dem Weihnachtsmarkt ……..
Was tust du wenn
:
- Du von einem Polizeiauto verfolgt wirst
- rechts neben Dir ein Feuerwehrwagen fährt
- links neben Dir ein fliegendes Schwein ist ?
??????????????????????????
Du trinkst nächstes Mal weniger Glühwein und steigst vom Kinderkarusell !

Das Adventsingen ist bei bestem Wetter und winterlichen Bodenverhältnissen erfolgreich abgelaufen, nachfolgend ein paar Buidl :

Blauer Himmel. 4°C und dünne Schneedecke

Angefeuert wurde bei untergehnder Sonne und der Glühwein zeitgleich heiß gemacht.

Dann der “Stuhlkreis” um das Lagerfeuer bei einbrechender Dunkelheit

“frugi” : ……ein großes Danke an die Orga !! Das war ein wirklich feiner Event. Beste Bodenverhältnisse bei Traumwetter im Dezember. Dazu noch Lagerfeuer mit Lebkuchen ! Hoffentlich nächstes Jahr wieder !

Nüsendadelklammer-hacht : ……. Mei war des schee!
- Freunde (Extra-Danke für die Hilfe den Vergasernadelclip zu finden!!!!)
- Fahrspass (Manchmal habe ich die Spur getroffen, am besten mit Frugis weichgespülter Husflach)
- Feuerstelle (Sorgt für Gemütlichkeit bei untergehender Sonne)
- Festtagswetter (Sonne und klare Sicht, Temperaturen angenehm)
Herz was willst Du mehr!

Wunderbatterie erster Ausfall: Tobys Mopped hat 1 von 4 (Doppel-)Zellen gründlich über den Jordan geschickt. Laut Toby (ich hoffe ich erinnere mich korrekt) war die Batterie irgendwann nach Standzeit mal leer. Also vom Bordnetz tief entladen und lange nicht beachtet. In so einem Fall wird die schwächste Zelle von den besseren verpolt aufgeladen. Sozusagen geopfert. Wäre es nur kurz gewesen, hätte man das vielleicht retten können. Die restlichen 3 Zellen sind auf den ersten Blick wohlauf, wenn auch eine Doppelzelle unzulässig hohe Spannung zeigte. Kapazitäten muss ich noch messen.

Fals eine Haushälterin noch ein Geschenk für den Traummann sucht :

DER MÄNNERGRILL !!!!!

Das Adventsingen wird, trotz – voraussichtlich – winterlichen Wetterverhältnissen durchgezogen !

 

 

November 2013

Nochwas für die Technik-Ecke – ich habe den Auspuffendtopfauslasslärmreduziereinatz weiter optimiert, durch das Gewinde am Quersteg kann Mann durch verschieden große “Prallscheiben” eine stufenlose Lärmreduzierung gemacht werden.
Bei meinem Beta-Trialer lässt sich, mit der Einstellung der Lautstärke auch die Leistungsentfaltung um unteren Drehzahlbereich einstellen.
klixtu auch “Der Enduro-Klugschrauber”

Reßorßenschoner (formerly known as RatbikeMan) : …….nach genauerer Betrachtung der Teambilder von 2001 und 2013 mir fiel folgendes auf:
1. Das Anwachsen der Gesamtzusatzgewichte verhielt sich kongruent zu den inzwischen gefahrenen km.
2. Wir sind noch immer die Gleichen.
3. Die Baujahre unserer Motorräder verändern sich, unsere nicht.
4. Die Klamotten haben sich der Mode angepasst.
5. Bis auf meine!!
Reßorßenschoner : …… hat eine neue KTM-Joppe …….Dem Jochi sei Dank, dass ich mich nicht mehr dem Spott und der Häme meiner Mitmenschen aussetzen muss. Ich habe die Hoffnung, dass ich nicht wieder, wie zuletzt bei der DM-Waldkappel, vor der Einfahrt in die Sonderprüfung von meinen Minutenkollegen angesprochen werden, um sie doch bitte vorzulassen.

von EEG-Anwärter “Claus” gefunden :
Das wäre was für alle Mousse Fahrer :-)
klixtu –> http://www.youtube.com/watch?v=LWQJ9TJo1B0
Anm. d. Red.: Da hat sich mal jemand richtig Gedanken gemacht !

Von Domino gibt es einen einstellbaren Gasgriff, bei dem man die Gasgriffstellung mechanisch begrenzen kann, könnte interessant für 6kW-Leistungsfetschisten sein !Das heißt, auf dem Weg zur Tankstelle den Gasgriffweg auf Minimum begrenzen und im Gelände ohne Begrenzung losbrettern. Die “alte Hasen” erinnern sich noch die “Drossel-Jörg” -Lösung ……

Mr. 40-Stroke : ..….. hat seine Alte verkauft, und sich `ne Jüngere genommen !!!!
Es fand sich ein Beta-Lebhaber, der sich erbarmt hat ……, und ausreichend €uronis über den Tresen geschoben.
Nach 6 Jahren gemeinsamer Erlebnisse, war es Zeit zu einem Wechsel, zumal die Jüngere auch noch “flotter” aussieht.

Nette Teampräsentation, schöne Buidl
–> klixtuhier http://www.youtube.com/watch?v=j9dfA8n2oqU

Der EEG-Champignon-2013 steht fest –> klixtu hier

Roady Bernd : .………. es ist halt schwierig fest zuzusagen wenn es noch keinen Termin
gibt und wenn noch nicht feststeht, wie tief der “Modder” sein wird … “
Anmerkung vom PRÄSiii :
–> das klingt aber verstärkt nach “Warmduscherpokal” für den Roady Bernd !
Roady Bernd : …..Moment mal. Ich habe schon als Kind gerne im Modder
gespielt. Aber die Ur-EXC mit dem 520er-Doppelkrümmer-Männermotor zieht im
tiefen Boden solche Furchen, dass 250er und 350er Luftpumpen drin
verschwinden …
Ich denke halt immer an meine Mitfahrer :)

EEG-friend Fronck : …..wenn Ihr ein wenig Unterhaltung braucht bis zum nächsten EEG-Ausflug, und noch von Enduro in der Wärme unter Sonne träumt:
http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=928633

Sonnenaufgang bei Föhn in MünchenMr. 40-Stroke : .….da sitz`ich nun ich alter Thor und ……. habe ein dickes Fußgelenk links.
Was war passiert ?
Ich verkaufe meine “alte” Beta, weil ich mir eine neue “alte” gekauft habe. Beim Ankicken zum Vergasereinstellen der alten Beta gestern hat der doofe 2Takter zurückgeschlagen und so unglücklich die Fußsohle getroffen (mein edler Körper war noch in der Abwärtsbewegung und ich hatte “Tanzshuhe” an), dass ich mir den Fuß umgeknickt habe und die Bänder außen am Sprunggelenk gedehnt habe ……

Ein weiterer Vorschlag für die Wahl zum Foto des Jahres

„frugi“ zum Rennen „Deep-Brown-Earth“ in Oberndorf : ……nachdem ich am Wochenende wegen Krankheit im Bett lag und der Er-hacht bedingt durch nächtliche familiäre Verpflichtungen auch nicht mehr einsatzfähig war, haben sich nur JörgR und Arco in Oberndorf beim Deep Brown Earth vergnügt. Die Beiden hatten nach eigener Aussage höllischen Spaß. Der Wald war der Hammer, komplette Schmierseife, ein ständiger Kampf. Sonstige Schlusselstelle: eine Steilauffahrt die in einer senkrechte Rinne mündet. Hier gab es ausgezeichnete Flugeinlagen.
Arco wurde 8. mit 6 Runden und JörgR 6. mit 10 Runden. Leider war es das letzte Deep Brown Earth.

Claus und Ente : …….wollen am Wochenende beim Clubrennen in Augsburg (Enduropark) starten.

Die EEG-CC-2013-Elite startet am Wochenende beim Deep-Brown-Earth und fährt den EEG-Champignon aus.

Demut-hacht : ……Nicht anschauen!
https://www.youtube.com/watch?v=-cwImtQw3WA
Ich habs getan – Nun ist klar. Mopped fahren: Ich kanns nicht und ich werds nie können. Ich bin unwürdig, heul, seufz.

Lochgucker-/Vorbereitungs-hacht : …..Habe eine neue Gnarly-Birne und leichtere Gabelfedern (4.4er) montiert (vorher 4.8er, vom Uwe gemessen! Richtig für eine 520er mit 100kg Fahrer…). Was entdecke ich an dieser GasGas noch alles? Habe deinen Tipp befolgt und einen Blick durch den Auslass auf den Kolben geworfen. Oberhalb und unterhalb der Kolbenringe etwas schwarze Ölpampe/Ruß aber keinerlei Riefen im Kolben.
(Anm. der Red. : Endlich weiß ich wozu die Löcher in den Zylindern der 2Takter sind –> zur Kolbenweitsicht, GEIL !!!!!)
Minimal-Probefahrt (mit Trial Helm und Hauspantoffeln) mit neuer Birne und Federn OK. Zu den Federn liefert aber der Feldweg vor der Haustür noch keine großartige Aussage. Vorbereitung geht heut abend weiter. Mangels Alternative kommt dann der Hyde Schutz wieder dran, auch wenn da zentnerweise Lehm reinpasst. Ich versuche Schlammsammelstellen abzudecken. Aber in Oberndorf habe ich echt Angst vor unkontrollierten Einschlägen. Und frische Reifen vom Metzeler kommen drauf, die sind noch übrig vom 24h Rennen. Dann noch Lichtanlage bereitlegen und los!

Oktober 2013

Der neue Stand der EEG-Champignon-Chips kann HIER angesehen werden.

Der Link zu Mikkas Chabo-Bericht funzte nicht, ist izwischen korrigiert, hier der direkte Zugang –> klixtuhier

“frugi” : ……. .habe am Freitag, während Ihr bei der Enduropizza ward, bis Mitternacht geschraubt und den neuen Zylinder samt Kolben montiert. Kurzer nächtlicher Probelauf war erfolgreich, also am Samstag auf zum 3h Enduro nach Lanzing. Von der EEG waren leider nur JörgR, Ente und ich vor Ort. Ich beschloss von hinten zu starten um dem Motor wenigstens etwas einzufahren. Sehr schöne Runde durch Kiesgrube und angrenzenden Wald. Die Jungs haben einen sehr schönen endurotypischen Kurs ausgesteckt. War aber wohl nicht jedermanns Sache. Die vielen Crosser am Start hatten richtige Probleme. Ich war echt überrascht an welchen Stellen man sich einbauen kann. Die erste Runde bin ich auch der Leerlaufdüse gefahren und wollte dann die Zweite mal ein wenig Gas geben. War aber nix, die Husaberg weigerte sich standhaft hochzudrehen. So habe ich das Rennen nach zwei Runden beendet. JörgR hat einen guten 7. Platz mit 19 Runden herausgefahren und Ente hat 5 Runden gefahren. Bis zum Sieger, der 25 Runden gefahren besteht noch Luft.
Wichtig: JörgR möchte auf keinen Fall auf die schnellste Dame, die 21 Runden gefahren ist, angesprochen werden !!

KTM/Husqvarna stellt auf der EICMA am 5.11. in Mailand einen Prototyp vor, der einen Ausblick auf die kommenden (eigenständigen) Husky-Modelle vermitteln wird.

Jochi-Videohttps://www.youtube.com/watch?v=75Om4jBFiOk

RatbikeMan : ……. hat das gefunden Interessante Enduro-DM-Termine 2014 :
31.08.2014 Waldkappel
21.09.2014 Dachsbach
12.10.2014 Streitberg
18.10.2014 Zschopau

EEG-friend Beda : ……. hab grad Euern Fahrbericht über die KTM Freeride gelesen und muß sagen daß ich schon ein bisschen enttäuscht bin von KTM, daß der Motor von unten raus nicht viel Dampf hat. Das wäre bei so einem Mopped eigentlich schon wichtiger als Drehzahl. Ich hab mir vor 4 Wochen eine nigelnagelneue Sherco X-Ride geholt und muß sagen die taugt mir vom allerfeinsten. Ist halt ein Trial-Motor drinn und der geht ab Standgas immer mit genügend Druck voran.Wobei man mit der X-Ride auch mal flotter über die Terra-Matre bügeln kann.
Fahrwerk ist auch gut und voll ausreichend für “slowspeed-riding”.
Kurzum für kniffelige Sachen möchte ich mal sagen optimal.
PS: Eure EEG-Seite ist saugut, schau ich immer gern rein

Mikka : …… hat seinen Chabo-Tour-Bericht gesendet, hier der Link
–> Klixtuhier oder BuidlSchnorry : ……hatte Zeit bei einer Veranstaltung diesen Streckenhinweis abzulichten

Schnorry : ……hat noch einen Kommentar zum Rennen in Lechgau
………. Fazit für mich, Geschmäcker sind verschieden, ich war ganz froh das keine künstlichen Hindernisse dabei waren, ich fahr halt nicht so gerne über Bauschutt.
Wie schon bereits von Euch erwähnt, es war ein bischen zu kleinteilig das Ganze, man hatte fast keine Zeit zum Relaxen. Ich kam ziemlich genau auf einen 20 KM/h Schnitt. Die Sonne war echt ein fieser Gegner an den Auffahrten.

Der Knighter auf Sherco : …….hat sich in das Geld der französischen Magersucht Modelle Sherco verguckt und wird sie 2014 zu Grunde reiten, man darf gespannt sein wie seine leistungsfordernde Gashand mit der schmächtigen Leistung der 300er (4Takt) umgeht und sein extrem rabiater Fahrstil dem zickigen Magersuchtmodel „gefällt“ ……..Quelle :http://www.baboons.de/images/stories/11062/Sherco-D._Knight/IMG_8388_klein.jpg
und

http://www.motorradreporter.com/jart/prj3/mmag_2013/images/cache/24bf6924f226a46ba9138ca0ade74e70/a013cad96f901cd878060cda64363260.jpeg

In aller Munde, bzw. ständig in den Nachrichten : ……..
EEG-Umlagebetrag
= Differenz aus Ausgaben und Einnahmen bei der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen durch das EEG.
Mit der EEG-Umlage werden die Kosten, die aus der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen zur Bespaßung der EEG-Mitglieder entstehen, auf die Stromendverbraucher EEG-Mitglieder verteilt. Die Höhe des Umlagebetrages ergibt sich aus dem Unterschied der Einnahmen und Ausgaben, die bei der Verwertung des EEG-Stroms aus erneuerbaren Energiequellen entstehen.
Anm. der Red. : Ich habe den offiziellen Text leicht modifiziert, denn die Spendenfreudigkeit der EEG-Members hat leider deutlich nachgelassen, die EEG-Kasse hat eine Finanzspritze nötig, damit wir wieder ein rauschendes Fest zur Ehrung des EEG-Champignons 2013 durchführen können.
Ich versende in den nächsten Tagen einen Spendenaufruf per Emil an alle EEG-Members.

Auf der “Klugschrauber-Seite” gibt einen Tech-Tipp vom Doggdor-Gabelöl-hacht, klickt mal vorbei !
http://ergraute-enduro-greise.de/moppett-seite/der-exc-klugschrauber/

Rennen Lechgau vom 9.10.13
Ergebnis
> 16 Claus 25 Runden
> 26 Schnorry 23 Runden
> 27 Ente 23 Runden
> 47 Hacht 15 Runden
Naja Jungs, es gibt nach Luft oben! (Top 3):
1. Königsberger Florian 31 Rd
2 Suttner Seppo 31 Rd
3 Heigl Max 30 Rd

EEG&friend Claus : ……ich fand es auch a bisserl klein und eng. Gerade das Überholen war schwierig und führte oft zu einem Fahrfehler wegen der neuen Spur. Die tiefstehende Sonne war aber das größte Hinderniss. Man musste die Auffahrten teils im Blindflug fahren! Gut wenn da gerade niemand lag sonst hies es schieben und Zeit und vor allem Kraft verlieren. Insgesamt aber ein schönes Rennen wobei mir persönlich natürlich die künstlichen Hindernisse gefehlt haben ;-)
Ente : …….kurzum ein Traumtag! Wetter: prima, Strecke: ein wenig kleinschachtelig, aber schön zu fahren. Es hätten ruhig ein paar alte Reifen, Betonrohre und anderer Schrott rumliegen können. Für ein mit 45 Fahrern begrenztes Rennen, konnte ich als 57ter von 57 gelisteter Fahrer froh sein, noch mit zu fahren.
Ausreden-hacht die 1. : …….mein Fußbremshebel war nicht festgeschraubt – aha darum hats so scheisse gebremst. Und beim Handhebel der Kupplung war der Betätigungsstift weggebrochen. Hat den Hydraulikzylinder blos noch 3mm weit reingedrückt. Ach ja, wenns mal schief läuft, dann wohl gründlich. Bei der Aktion mit dem Sturz hab ich mir auch die Birne ruiniert. Die ist am Auslass eingeknickt. Hatte ich schon erwähnt, dass am Start der Sprit aus dem Vergaserschlauch rausfloss, wie beim Wasserhahn? Bei dem seitlich hinlegen zum Kupplung wechseln am Freitag hatte sich wohl der Schwimmer verhängt. Beim Fahren gings dann aber.
Ausreden-hacht die 2. : …….Wie man es nicht machen soll – ausprobiert von mir selbst:
Rennvorbereitung:
- Eine neue Kupplung einbauen, die dicker ist als Original und zwei Runden lang überhaupt nicht trennt
- Super im Stau vor den Auffahrten!!!
- Gabel neu abstimmen und Druckstufenklicks schätzen, Kategorie vorab entkräften:
- Am Freitag Abend zum Laufkrafttraining gehen – Das Training macht eine ehemalige deutsche Meisterin im 400m Lauf. Ich war zum dritten mal dabei. Nach dem ersten Mal konnte ich 3 Tage nicht sitzen vom Muskelkater in Oberschenkel und Hintern, na ja eigentlich hatte er Recht..
Kurzum Nach den ersten Runden ohne Kupplung waren die Arme dick. Zähne z´ammbeissn und weiter. Nach einer 1/2 Stunde Gabel weicher gestellt. Nach 1 weiteren Stunde Pause, was Essen. Weitergefahren. 15 min vor Rennende eine saubere Brezn in der Auffahrt. War sicher sehenswert. Ich habe das Mopped von ganz links mit einem Whipp (wusste nicht, dass ich das kann!) nach ganz rechts oben geschmissen. Mit komplett verbogener Gabel bin ich noch 2 Runden gefahren. Dann waren die Arme nur noch Pudding und ich hab aufgehört damit nix passiert. Von 2Stunden bin ich wohl nur 60% wirklich gefahren. Den Anderen ging es offenbar deutlich besser. Schnorry noch von Zschopau verwöhnt, wo sich alles nur 2 mal wiederholt hats auf der kleinen Strecke locker abgespult. So locker, dass Ente gefährlich nahe kam!
Tja Schnorrry Ente wird halt immer besser, bald wirst Du Dich anstrengen müssen!
Claus eine Klasse für sich.
Anmerkung der Red.: Reschbeggd Herr –hacht, 7 Ausreden für ein versautes Rennen …………….

Freeride 20 2Takt – Fahrbericht (von “DER PRÄSiii”)
Das Ding ist nicht “Fisch und nicht Fleisch” und fährt sich auch so. Der Motor hat ganz unten keine Trialcharakteristik, in der Mitte aber schönes Drehmoment und obenrum keine Leistung. Dazu kommt eine2T-typische Eigenart, dass der Motor bei langsamer Fahrt plötzlich 1x pött macht und kurz beschleunigt. Mir fehlt die spritzige 2T-Eigenart und 26 PS sind mir zu wenig.
Die 2T Freeride erfordert eine sehr runde schnelle Fahrweise, dann geht es. Aber bergab schiebt die Kiste eigenständig an und man kann nicht mit einem Gasstoß irgendwas erreichen. Beim Langsamfahren wirkt die Freeride unkultiviert. Wenn man hinter “DEM MEISTER” herfährt, fällt auf, dass er immer immer im Stehen fährt, sehr rund fährt und extrem früh das Gas aufmacht. Meine “Insideline” am Ausgang der Kurven ist nicht möglich, schnell ist immer außen lang, oder Mann hoppelt damentechnisch irgendwie um die Kurve.
Das Fahrwerk mit den gekürzten Federwegen ist harmonisch und gut abgestimmt, wendig und perfekt, die kurzen Federwege sind bei unser Fahrweise voll ausreichend.
Die Reifen sind eine Sonderentwicklung für die Freeride, das Profil ist deutlich “gober” als bei einem Trialreifen, (sieht aber aus wie ein Trialreifen), die Karkasse ist härter als bei einem Trialreifen und baggert nicht, greift aber “formschlüssig” sehr gut in den Boden, der Seitenhalt ist nicht gut und beim Bremsen rutscht er schneller weg. Auch bei den Reifen hat man einen Kompromiss gesucht.
Ein bisschen Trial ist möglich, ein bisschen Enduro ist möglich, ein bisschen Schnellfahren ist möglich, ein bisschen leichter lässt sich alles fahren, aber so richtig Spaß hat mir die Freeride 2T nicht gemacht, schon das erste Beschleunigen aus einer Kehre mit meinen 50 PS war wieder geil ……………
Fazit – Trial ist Trial und Enduro Enduro und die Freeride ist wie ein Tofu-Steak !

Der Knighter : …….hat sich in das Geld der französischen Magersucht Modelle Sherco verguckt und wird sie 2014 zu Grunde reiten, man darf gespannt sein wie seine leistungsfordernde Gashand mit der schmächtigen Leistung der 300er (4Takt) umgeht und sein extrem rabiater Fahrstil dem zickigen Magersuchtmodel „gefällt“ ……..Quelle :

http://stwww.dirtrider.com/wp-content/blogs.dir/15/files/2013/09/WD_9.24_03.jpg

Holla ! Habt Ihr die 2014er Husky-Preise gesehen ?, da bleibt einem ja die Luft weg ……
ENDURO Viertakter
Husqvarna FE 501 9.795,00 Euro
Schwierig ist für den Endverbraucher die Marktsituation, KTM kann jetzt auf dem OffRoad-Sektor (mangels Wettbewerber) die Preise diktieren. KTM, Husaberg,Husqvarna, alle baugleich und aus einer Fabrik und die Preise nähern sich der 10.000er-Marke !
Husky-Videos :
Endurohttp://www.youtube.com/watch?v=p5UIiI1s280
MXhttp://www.youtube.com/watch?v=g3GEtBMa9Xs
Schöne ganz alte Filmschnipsel !

Enduro-ZschopauVideo klixtu – http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/video153994_zc-ea9f5e14_zs-dea15b49.html

Bitte mal anschauen !
http://www.youtube.com/watch?v=DHSeuaoZ-mI
Ich oute mich ja wirklich gern als Walter Röhrl-Fan (ich bin gaaanz früher extra die Monte-Sonderprüfungen abgefahren und war auch in USA und habe die Pikes Peak-Strecke abgefahren) , schaut dem Walter mal in die Augen, der blinzelt nicht, ist voll konzentriert und macht ganz ruhige Lenkbewegungen !

*JUBEL* : …… Anfang Oktober hat die EEG-Heimatseite den 10.000ten Besucher in diesem Jahr (2013) begrüßt !

8-Finger-Humpel-Carsten : ……. möchte zum Einfahren des neuen Kreuzbandes im Knie in der Toskana die 53 PS der EEG-EXC verwenden …….

Jochin und Jörg S. : ……….. zeigten sich spendabel und verzückten die “EEG-Old-Boys” am Chabo mit der Spende von mehreren Flaschen vergorenem roten Traubensaft.

Der Chabo-Bericht (Herbst 2013) ist fertig, klixtu Buidl :Mr. 40-Stroke : …..also, ich persönlich finde die KTM in Husky-Farben richtig klasse !
Aber Mann sollte sich beeilen, vorstellbar ist, dass ab 2016 die Husky-Modelle sich deutlich von den KTM-Modellen abheben …..

Da kommen Erinnerungen an meine Enduro-Inter-Lizenz-Zeit auf …..
Das war 1992 (vor 21 Jahren) !!!!!!

G5-hacht : ……gestern war ich noch in Augsburg trainieren und habe kaum zwei Runden am Stück ohne müde Arme geschafft. Die GasGas zieht vorwärts wie ein Ochse und die harten Wellen machen mich beim Bremsen kaputt. Die ungewohnte sehr spontane Beschleunigung ist kraftraubend und gewöhnungsbedürftig nachdem ich die GasGas länger nicht gefahren hab, sondern “nur” Trial und BMW. So seh ich gewisse Probleme für das Deep Brown Earth Race wo ja 2*3 Stunden anstehen. Uuiuiui!
Ich denke aber ich muss mal die Gabel machen, dass die feiner anspricht, dann wird’s locker gehen. Ganz bestimmtvielleicht !

Das EEG-Memberaufkommen im Herbst am Chabo war enorm:
- Mikka, Jürjen mit EEG-friends
- Roady Bernd mit Haushälterin
- Schnorry + KTM-Mechaniker
- EEG-”Old-Boys” mit Stefan K., Klaus A., Icke, Jochi, Jörg S., Mr. 40-Stroke

Die neuen Husky-Farben :

September 2013

Netter “Gag” am Rande der Six-Days auf Sardinien :
“…..Dazu gehört zum Beispiel auch, dass die Maschinen in Italien das amtliche Kennzeichen tragen müssen – hier schon bekannt aus der WM und EM.
Das sollten eigentlich auch die Franzosen wissen – doch die haben ihre Kennzeichen zu Hause gelassen und durften am Donnerstag nicht die technische Abnahme passieren – nun haben sie Zeit bis Samstag Nachmittag sich die Kennzeichen per Express-Sendung zuschicken zu lassen…….”
(Quelle Baboons.de)
Schauen wir mal wie lange die “Kuchenbleche” halten, bekannt ist, dass die ital. Poppozei hart durchgreift, deshalb fahren wir auf den Endurotouren, schon seit einigen Jahren, mit den “Kuchenblechen” und sogar Gino hat an seinen Trialer das original Kennzeichen geschraubt.

Bitte ansehen –> khttps://www.youtube.com/watch?v=y700zd7TC7M
Auch für “Nicht-SlowRider” sehr interessant ! (unbedingt das letzte 1/4 ansehen !)

Bademeister : ……führt seine EXC 400 auf den Chabo aus !
Gino hat mich noch auf den rho geführt und ich habe den entschluss gefasst, wenn die LeMans verkauft ist, werde ich mich nach so einem trailer (mit combo) umsehen. und “motoalpinismo” (gino) starten. Wir hatten traumwetter und ich heute immer noch muskelkater.

Chaos-hacht : …….ich weis nun, warum mir der G450X Motor so komisch vorkam dass ich eine Motorrevision in Betracht zog. Der Leistungsschalter war auf gedrosselt
gestellt (40PS, V-max 130km/h).………
Nun is alles gut, V-max: Bei 160km/h munter in den Begrenzer gelaufen, hähä.. Damit das nicht mehr passiert fliegt der Leistungsschalter demnächst raus!
Elektriksorgen:
Aber das Schlimmste in letzter Zeit war, daß die Batterie ja nicht geladen wurde (siehe mein letzter Beitrag dazu). Nun konnte ich mit dem Zangen-Amperemeter feststellen, dass in einer von drei Lichtmaschinenleitungen kein Strom fließt und habe zur Diagnose die Lichtmaschinenspule ausgebaut. Meine Reparatur der letztes Jahr abgerauchten Spule war leider nicht dauerfest (siehe auch: http://www.gpz-305.de/Tipps/Lima-Selberwickeln_Detail.html). Der Kupferlackdraht hat den Kontakt zum heissen Motoröl nicht vertragen. Die Wicklung war total verkohlt, aber nicht durchgebraten. Daher konnte man den Schaden mit dem Ohmmeter nicht erkennen. Ich habe nun temperaturfesten Draht bestellt. Bis dahin wurde die kaputte Spulenwicklung einfach entfernt und überbrückt, weil gerade das Wttter so schön zum Fahrenist. Das heist von 12 Wicklungen arbeiten derzeit nur 11, wodurch etwas mehr Drehzahl für den gleichen Ladestrom nötig ist. Aber es funzt! Nach 30min Probefahrt mit Abblendlicht hat die Batterie satte 14,4V!
Geh-lungene Afrika-Reperatur, sowas gefällt mir! Und sobald der guute Draht da ist wirds gescheit gemacht. Sorry BMW – Das Ersatzteil ist mir einfach zu teuer.

Hier mein neuer 3er GT und – auf dem Hänger der “neue” SlowRider.
….. und eingefahren war er auch ganz schnell …….

Das kann der geneigte Dienstreisende gebrauchen, Feueralarm um 3:30 Uhr im Hotel, Hotelräumung und 1 Stunde Wartezeit vor dem Hotel – bei 8°C – ich hatte geistesgegenwärtig den Autoschlüssel eingesteckt und konnte bei laufender Standheizung warten.

 

Hier ein ganz lesenswertes Interview über die Zukunft von Husqarna – Husaberg – KTM von Herr Pierer aus Mattighofen, Quelle Baboons
http://www.enduro.de/husqvarna-und-die-zukunft-stefan-pierer-im-interview-12494/

Mr. 40-Stroke : .….hat `ne “Neue”, noch sieht sie nicht hübsch aus, aber nach ein wenig Kosmetik wird sie näxtes Wochende “alswieneu” strahlen.

Die Altherren-Chabo-Tour wird durch Jochi und RatbkeMan ergänzt, Stefan, Klaus, Icke und DER PRÄSiii sind die anderen Teilnehmer.

Bademeister : …….und hier noch was für die schmunzelecke….. werbung überstehen und dann guxt du : http://de.eurosport.yahoo.com/video/wie-die-lemminge-095602523.html Das geplante Ackertraining auf “Manni sein Acker” mußte wetterbedingt kurzfristig abgesagt werden, ein neuer Termin wird im Oktober angesetzt.

Museums-hacht : ..…….. hat sich getraut mit seiner BMW in die Arbeit zu fahren, auf der Rückfahrt macte er einen Boxenstopp bei mir und berichtete von den Reparaturversuchen an seiner “Mobilen-Tradition”-BMW …….. …… oder war es ein Sicherheitsstopp, weil die 15km Weg am Stück zu viel sind ????

Rennbericht “East-Enduro-Challenge”
klixtu –>

8-Finger-Carsten und 1Bein Carsten : …….. hat ein “nettes” Andenken an die “Beru” mitgebracht …… Es war ein wirklich tolles Wochenende mit euch. Und danke an die die mir noch geholfen haben. Innenband und Kreuzband sind hin, wie sehr muss nachher die Kernspinnuntersuchung zeigen. Dann entscheidet sich auch ob ich operiert werden muss. Die Heimfahrt war übel aber jetzt gehts schon wieder :-) Aber Hauptsache die Sherco ist gesund.

Gino : ……… gibt es jetzt auch bei facebook.
https://www.facebook.com/lanigritella/photos_stream

Die Six-Days auf Sardinien werfen ihre Schatten voraus :
klixtuhier – guxtu Video

Mr. 40-Stroke : .….. startet demnäxt bei den Klippenspringer-Weltmeisterschaften, im Urlaub auf Elba hat er die ersten Trainingseinheiten hinter sich gebracht ……..

…. und Witze über fliegende Buckelwaale bitte unterlassen !



 

 

Museumswärter-hacht :…….ich musste gestern leider vorzeitig dawoimmer abbrechen. Die Batterie der BMW war restlos leer, leider hat die Lichtmaschine nicht geladen. Am Wunderakku lag es nicht, alle Zellen sind in Ordnung. Das Mopped konnte per Anschieben in Gang gebracht werden, ich bin dann sofort heimgefahren, wie es sich gehört mit Licht. Zuhause war der Akku fast leer. Das heist es fließt zu wenig Ladestrom, etwa in der Höhe des Lampenstromes. Kann also nur Lichtmaschine oder Regler sein. Beides habe ich kürzlich geprüft, weil die Batterie schon mal leer war. Offenbar habe ich den Fehler noch nicht gefunden, könnte sein, dass es nur bei warmer Maschine passiert.

Jetzt muss erstmal die GasGas für die East Enduro Challenge hergerichtet werden. Die Einlassmembrane müssen erneuert werden. Vieleicht habe ja dann besseren Leerlauf.
Alles a Glump…
Update,
mein Verdacht liegt auf einem heiß gewordenen Stecker zwischen Regler und dem Start-Relaisblock, der Stecker war schon mal die Ursache, ich hatte ihn gereinigt und vor weiterer Verschmutzung geschützt. Nun habe ich den Stecker eliminiert und die Kabel verlötet. Die Verbindung muss sowieso nie getrennt werden. Mal sehen, ob nun die Sache nicht mehr auftritt. Ich werde also immer mal checken, wie voll die Batterie ist, indem ich sie versuche aufzuladen und die Aufladezeit (Kapazität) messe. Anhand der Batteriespannung erkennt man nämlich fast nichts. Die Batterie hat volle Spannung (13,2V) von 90% bis zum Schluß. Nur wenn völlig voll steigt die Spannung um 1,2V (auf 14,4V)
Alles a Glump…


RatbikeMan und Laszlo :
…….. starteten bei einem Slow-Riding-Clubtrial in Melsungen und belegten jeweils den 3. Platz in ihrer Startergruppe. RatbikeMan startete in der schwarzen Spur und Laszlo in der roten Spur (Neulinge).

Mr. 40-Stroke : ……… mußte seiner EXC, wegen inkontinentem WaPu-SiRi, tief in die Eingeweide greifen, dann fiel noch ein undichter Gabel-SiRi auf, und dann habe ich auch noch schnell die Ventile eingestellt, einen Ölwechsel mit Filtern gemacht und schon war der Vormittag rum …..

BERTone : ….. ist “back on Track”, beim Stoppelcross hat er den Mutterboden mit einem 250er 2T- Museumsstück von HONDA umgegraben ……

 

August 2013

Eine neue Alternative für KTM- und 4T-Hasser
–>
klixtu http://www.fanticmotor.it/new2014/index.html

Hallo PRÄSiii-Tour 2013-Teilnehmer, schaut mal hier –> http://endurowandern.jimdo.com/endurowandern/ …… na, mit mir ganz schön Knete gespart, oder ?
Den Trailer ansehen und wiedererkennen ……


So sieht der Führende bei den EEG-Champignon-Chips-2013 aus

und so der Zweitplatzierte …….

 

 

 

 

 

 

Das ultimative “dawoimmer”-Moppett,erhältlich ab sofort beim freundlichen KTM-Dealer !
250cm – 2Takt – E-Starter – große Bodenfreiheit - 92kg fahrfertig !
weitere Infos klixtu H I E R

klixtu –> http://www.ktm.com/at/freeride/freeride-250-r/highlights.html#.Uh5L7j_oyAI

Aktueller Meisterschaftsstand der EEG-Champignon-Chips 2013
klixtu zur EEG-CC-Seite !

Ergebnis Stoppelcross :

Platz Fahrer Runden ges. Zeit
1 Thomas Henning 20 02:36:54 25
2 Peter Steger 19 02:38:04 22
3 Peter Staudigl 19 02:38:07 20
4 Jörg Radtke 19 02:39:34 18
5 Arco Brieger 19 02:43:30 16
6 Thomas Filtz 16 02:44:46 15
7 Jörg Schwaniz 14 02:13:13 14
8 Hanno Benz 9 02:13:09 13
9 Lazlo Schwaniz 9 02:13:16 12

DR-Peter und “frugi” : ……haben Pokale eingeheimst, es standen der 3. und 4. Platz bei den Senioren beim Stoppelcross zu Buche.
O-Thmas : ….. hat in der Jung-Senioren-KLasse den 2. PLatz gemacht und trug ebenso einen Pokal nach Hause.
DER PRÄSiii : …… hat das Stoppelcross im vollen Enduro-Tour-Trimm (mit GPS und Helmkamera) gefahren, hier der Streckenverlauf vom GPS, das Video wird noch geschnitten und wird dann bei Youtube abgelegt.

Analyse des 3. EEG-CC-Meisterschaftslauf :
EEG-Geamtwertung2,8 sec nach 2,5 Std. zwischen DR-Peter und „frugi“
Schnellste Rundenzeiten :
O-Thomas 7:36 min
DR-Peter 8:04 min
„frugi“ 8:13 min
Jörg R. 8:16 min
Arco 8:30 min
DER PRÄSiii 8:47 min
RatbikeMan 8:48 min
Filtzstift 10:01 min
Laszlo (The Next Generation) 11:16 min
Damit hat DER PRÄSiii die „Brüder-Wertung“ gewonnen und seinen kleinen jungen sportlichen kleinen Bruder um 1 Sekunde lang und schmutzig abgeledert !

DER PRÄSiii: …… hat im 11. Stoppelcross entgegen, allen Mutmaßungen zum Trotz, alle künstl. Hindernisse (Reifenfeld, Baumstammsektion, Container) gefahren, Videobeweise liegen vor !

Die After-Race-Party beim Stoppelcross in Camburg war klasse, alte und neue Songs gut gemischt sorgten bis für Stimmung

Mikka : ……. war auf den Singletrials auf Elba CO2-neutral unterwegs und hat diese unfreundlichen Schilder gefunden ……

Bericht EEG-Generationen-Race 2013 –> klixtu Buidl
Damals : ….. das war noch Enduro und nicht das Gehoppel über Autoreifen und Baumstämme von heute…… –> http://www.youtube.com/watch?v=1CXwN2g24q8

Mr. 40-Stroke : …….. hat sich (mit Haushälterin) in einem bekannten Sterneresaturant von einem fernsehbekannten Sternekoch kulinarisch verwöhnen lassen, nach dem 11. Gang habe ich aufgehört zu zählen …….

….. ein

Es war bemerkenswert !, aber über die Rechnung decken wir den Mantel des Schweigens !

Anderl: .……wenn BMW dann mit den Elektrorollern den Markt überschwemmt sorgen die dann beim Parken auch für die entsprechende Beleuchtung?
“frugi” : ..…..ich wollte nur mal anmerken, dass ich nicht der Typ auf den Bildern 42 und 43 bin. Mit dem kaputten Daumen bin ich zwar nicht so toll gefahren, aber so beschissen wie der wars dann doch nicht. Außerdem hat der kein EEG Team-Shirt an und sein Moped hat bei jeder zweiten Umdrehung einen Zündaussetzer.
Unser EEG-friend “Baumstamm-Claus” hat uns alle gut abgeledert. Zur Strafe darf er am Sonntag jetzt nicht mehr über die Baumstämme fahren, sondern muss außen rum.
Hier die Zeiten der ersten Runden ( ohne Einführungsrunde )
Der Rennbericht Enduro Langenaltheim von Carsten ist unter “Berichte” abge-
gelegt, klixtu HIER siehstu sofort !

Laszlo: .…..(the next generation) ist ungeschickt von der 125er abgestiegen und hat sich einen Kapselriss im Knie zugezogen, nun ist er einige Zeit 4-beinig (mit 2 Krücken) unterwegs.

G5-hacht : …….die letzte Woche war gut, 2mal Enduro (mit GasGas) und 2mal Trial gefahren. Die Gasn in Augsburg hat mir ordentlich die Arme langgezogen. Dicke Arme nach 15min. Die Piste ist trocken und hart an vielen Stellen, ausser den sandigen Anliegern. Dann alles so weich gemacht wie möglich und gefahren bis zum Abwinken (um 20h durch die Streckenleitung). Null Qualm mehr. Der Auspuff ist und bleibt jetzt sauber. Alle Hindernisse sind gut fahrbar und im Crossteil ist gut Dampf + gutes Fahrwerk. Der Kickstart musste an den beiden Fahrtagen nicht mehr betätigt werden und ist nur noch das was er sein soll – Plan B. Aber ich kick trotzdem viel, nämlich die Trial.

Günnie : ……. hat einen „hydraulik-Schaden“, an seiner BMW G450 Mobilen Tradition ist das Kupplungsseil gerissen. Alle Versuche der KTM-Fahrer den Bowdenzug, durch das Darüberkippen der KTM-Hydraulikflüssigkeit, wieder in Stand zusetzen schlugen fehl, Günnie mußte „dawoimmer“ vorzeitig abbrechen.

“frugi” : …… hat sich beim “Fressekloppen im Schlafanzug” den Daummen angehauen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Juli 2013

DANKE für die vielen präsidialen Geburtstagswünsche, DER PRÄSiii !

Eigentlich mache ich hier keine Verkaufsplattform, aber ich machemal eine Ausnahme :
Hat jemand Interesse an einer Top gepflegten Six Days 2013?:
KTM EXC250 Six Days 2013 mit 20 Betriebsstunden mit einer TOP Ausstattung
4CS-Closed-Cartridge-Gabel von WP Suspension; gefräste Gabelbrücken, orange eloxiert; Lenker in schwarzer Eloxierung mit KTM Six-Days-Logo; Supersprox-2-Komponenten-Kettenrad mit Stahl-Außenkranz und Alu-Stern; Volle Bremsscheibe hinten; Camel-SXS-Sitzbank; Motorschutz; Kühlerschutzbügel; Karbon-Auspuffprotektor; Auspuff-Endschalldämpfer mit Six-Days-Eloxierung; Räder schwarz eloxierten Felgen von GIANT; Steckachsen-Einsatz vorne; Kühlerschutzgitter in Orange; Kettenführung in Orange
Reifen vorne Michelin neu; Reifen hinten 80%
Interesse ? dann beim Manni melden !

Mikka und Trial-hacht . …….. haben beim Trial-Alpenpokallauf in Engelsberg die Plätze 1 und 3 (von hinten) erreicht !
Bericht klixtu auf Berichte Seite !

Jürjen : .…… hat seine 5-wöchige Nordkapp-Fröstel-Tour beendet und ist wohlbehalten wieder zu Hause.

Zum Motorrad: ich hab‘ es nun richtig lieb. Auf den 9494 km gab es:
Schäden und Reparaturen: keine. Kein feststellbarer Ölverbrauch / kein Nachfüllen. Es war außer ab und zu Kette schmieren nix zu tun. Nicht einmal Nachspannen der Kette war nötig. Benzinverbrauch: 3,7 l / 100 km, was praktische 400 km Reichweite ermöglichte. Und bei umgerechnet 2 € / Liter in Norwegen die Kasse schont.
Wer mehr lesen will klickt –> http://jrshelloworld.jimdo.com/

Hier ein standesgmäßes Ständchen zum PRÄSiii-Geburtstag !
klixtu –> H I E R
(gefunden von “RatbikeMan”)
…..OK, bevor dumme Nachfragen kommen, das 57. Lebensjahr hat begonnen, die 60 ist in Sichtweite !

Mr. 40-Stroke :….. hat sich der Elektromobilität hin gegeben …….

RatbikeMan : ………hab gerade mal ein wenig zeit, da ich mich mit meinen rollski überschlagen hab und ibo 800 mein momentanes nahrungsergänzungsmittel ist. (schraube von einer der hinteren achsen verloren, rad verkantet u bockiert und schon hat es mich abgeworfen. leider genau auf den schotter an rand)Beim Trial-Alpencup in Engelsberg verteten G5-hacht und MIkka die EEG-Farben. Jochi mußte familienbedingt und DER PRÄSiii verletzungsbedingt absagen.

Stachter-hacht : ……. Klixtu–>https://www.youtube.com/watch?v=QdM4qkAqywk
So leicht geht Mopped starten! 1fach wie oa nasser Sack obafoin lassn!, habs gestern ausprobiert – funzt 1a.

3. Lauf zur EEG – Meisterschaft 2013 Stoppelcross Camburg
am 24.8.2013 in Zöthen bei Camburg
In die Straterliste haben sich eingetragen :
DER PRÄSiii
“frugi”
FiltzStift
Arco
Jörg R.
Denni
Laszlo
RatbikeMan

New Luftpumpe in town : ………als preisgünstige Enduro für Einsteiger bringt Honda im August die CRF 250L in den Verkauf. Die Neuentwicklung treibt ein flüssigkeitsgekühlter 249 ccm-DOHC-Einzylinder-Motor an, der 17 kW/23 PS leistet. Der Stahlrohrrahmen ist mit Upside-Down-Gabel sowie Pro-Link Hinterradaufhängung und
Aluminiumschwinge ausgestattet.
(als Damenfahrstuhl geeignet ???)
Der Herausforderung “Beru” stellen sich 2013 folgende EEGler :
- “frugi”
- Mikeele
- Schnorry
- 8-Finger-Carsten
- Renn-näh
- Ällen
- G5-hacht
-Günnie
- Manni
- MoosMan
und natürlich unserem Husa-Anderl und der Ente !

Politik-hacht : ……..guxtu –> Mr. 40-Stroke : ……. war ein wenig Rekuperieren !
Soll heißen, ich hatte die Möglichkeit einen BMW-Elektro-Roller-Prototypen zu fahren.
So konnte ich die schöne neue Antriebswelt auf einer 45-minütigen Testfahrt kennen lernen. Wir müssen uns künftig mit neuen Anzeigen im Cockpit vertaut machen :
- Rekuperationsanzeige
- Stromverbrauchsanzeige
- prozentualer Batteriezustand
Ansonst war es eine schöne Erfahrung nahezu lautlos beschleunigend durch das Voralpenland, unterhalb der Zugspitze, zu fahren. Da das maximale Drehmoment sofort anliegt beschleunigt die Kiste enorm, trotz 265kg Fahrzeuggewicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 120 km/h, der E-Motor hat eine Leistung von 50 PS. Das lautlose Serpentinenschwingen könnte auch eingefleischte Krawalltütennutzer schwach machen ……..

X-Games Enduro München
http://www.youtube.com/watch?v=IT1S31mGRzg
und hier die Damen :
http://www.youtube.com/watch?v=71OaTK_ojmk

Auf den Hinweis vom Bademeister : …….“hier der link zu den männerträumen: http://loewenhaus.de/webgalleries/13-06-enduro/index.html
…..kamen folgende Kommentare !
GasMichl :…… und ich dachte wir bekommen die Bilder zu sehen von dem Fotoshooting was du uns erzählt hast, und jetzt sind es Bilder von alten Männern mit Motorrädern
Bademeister : ..….damit nich noch mehr quengeleien kommen, hier das heisse eisen vom hamburger hafen:

… hacht : …….so heiss sind die Eisenteile wohl auch nicht, wenn die Frau da das anfassen kann.

 

Juli 2013

DANKE für die vielen präsidialen Geburtstagswünsche, DER PRÄSiii !

Eigentlich mache ich hier keine Verkaufsplattform, aber ich machemal eine Ausnahme :
Hat jemand Interesse an einer Top gepflegten Six Days 2013?:
KTM EXC250 Six Days 2013 mit 20 Betriebsstunden mit einer TOP Ausstattung
4CS-Closed-Cartridge-Gabel von WP Suspension; gefräste Gabelbrücken, orange eloxiert; Lenker in schwarzer Eloxierung mit KTM Six-Days-Logo; Supersprox-2-Komponenten-Kettenrad mit Stahl-Außenkranz und Alu-Stern; Volle Bremsscheibe hinten; Camel-SXS-Sitzbank; Motorschutz; Kühlerschutzbügel; Karbon-Auspuffprotektor; Auspuff-Endschalldämpfer mit Six-Days-Eloxierung; Räder schwarz eloxierten Felgen von GIANT; Steckachsen-Einsatz vorne; Kühlerschutzgitter in Orange; Kettenführung in Orange
Reifen vorne Michelin neu; Reifen hinten 80%
Interesse ? dann beim Manni melden !

Mikka und Trial-hacht . …….. haben beim Trial-Alpenpokallauf in Engelsberg die Plätze 1 und 3 (von hinten) erreicht !
Bericht klixtu auf Berichte Seite !

Jürjen : .…… hat seine 5-wöchige Nordkapp-Fröstel-Tour beendet und ist wohlbehalten wieder zu Hause.

Zum Motorrad: ich hab‘ es nun richtig lieb. Auf den 9494 km gab es:
Schäden und Reparaturen: keine. Kein feststellbarer Ölverbrauch / kein Nachfüllen. Es war außer ab und zu Kette schmieren nix zu tun. Nicht einmal Nachspannen der Kette war nötig. Benzinverbrauch: 3,7 l / 100 km, was praktische 400 km Reichweite ermöglichte. Und bei umgerechnet 2 € / Liter in Norwegen die Kasse schont.
Wer mehr lesen will klickt –> http://jrshelloworld.jimdo.com/

Hier ein standesgmäßes Ständchen zum PRÄSiii-Geburtstag !
klixtu –> H I E R
(gefunden von “RatbikeMan”)
…..OK, bevor dumme Nachfragen kommen, das 57. Lebensjahr hat begonnen, die 60 ist in Sichtweite !

Mr. 40-Stroke :….. hat sich der Elektromobilität hin gegeben …….

RatbikeMan : ………hab gerade mal ein wenig zeit, da ich mich mit meinen rollski überschlagen hab und ibo 800 mein momentanes nahrungsergänzungsmittel ist. (schraube von einer der hinteren achsen verloren, rad verkantet u bockiert und schon hat es mich abgeworfen. leider genau auf den schotter an rand)Beim Trial-Alpencup in Engelsberg verteten G5-hacht und MIkka die EEG-Farben. Jochi mußte familienbedingt und DER PRÄSiii verletzungsbedingt absagen.

Stachter-hacht : ……. Klixtu–>https://www.youtube.com/watch?v=QdM4qkAqywk
So leicht geht Mopped starten! 1fach wie oa nasser Sack obafoin lassn!, habs gestern ausprobiert – funzt 1a.

3. Lauf zur EEG – Meisterschaft 2013 Stoppelcross Camburg
am 24.8.2013 in Zöthen bei Camburg
In die Straterliste haben sich eingetragen :
DER PRÄSiii
“frugi”
FiltzStift
Arco
Jörg R.
Denni
Laszlo
RatbikeMan

New Luftpumpe in town : ………als preisgünstige Enduro für Einsteiger bringt Honda im August die CRF 250L in den Verkauf. Die Neuentwicklung treibt ein flüssigkeitsgekühlter 249 ccm-DOHC-Einzylinder-Motor an, der 17 kW/23 PS leistet. Der Stahlrohrrahmen ist mit Upside-Down-Gabel sowie Pro-Link Hinterradaufhängung und
Aluminiumschwinge ausgestattet.
(als Damenfahrstuhl geeignet ???)
Der Herausforderung “Beru” stellen sich 2013 folgende EEGler :
- “frugi”
- Mikeele
- Schnorry
- 8-Finger-Carsten
- Renn-näh
- Ällen
- G5-hacht
-Günnie
- Manni
- MoosMan
und natürlich unserem Husa-Anderl und der Ente !

Politik-hacht : ……..guxtu –> Mr. 40-Stroke : ……. war ein wenig Rekuperieren !
Soll heißen, ich hatte die Möglichkeit einen BMW-Elektro-Roller-Prototypen zu fahren.
So konnte ich die schöne neue Antriebswelt auf einer 45-minütigen Testfahrt kennen lernen. Wir müssen uns künftig mit neuen Anzeigen im Cockpit vertaut machen :
- Rekuperationsanzeige
- Stromverbrauchsanzeige
- prozentualer Batteriezustand
Ansonst war es eine schöne Erfahrung nahezu lautlos beschleunigend durch das Voralpenland, unterhalb der Zugspitze, zu fahren. Da das maximale Drehmoment sofort anliegt beschleunigt die Kiste enorm, trotz 265kg Fahrzeuggewicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 120 km/h, der E-Motor hat eine Leistung von 50 PS. Das lautlose Serpentinenschwingen könnte auch eingefleischte Krawalltütennutzer schwach machen ……..

X-Games Enduro München
http://www.youtube.com/watch?v=IT1S31mGRzg
und hier die Damen :
http://www.youtube.com/watch?v=71OaTK_ojmk

Auf den Hinweis vom Bademeister : …….“hier der link zu den männerträumen: http://loewenhaus.de/webgalleries/13-06-enduro/index.html
…..kamen folgende Kommentare !
GasMichl :…… und ich dachte wir bekommen die Bilder zu sehen von dem Fotoshooting was du uns erzählt hast, und jetzt sind es Bilder von alten Männern mit Motorrädern
Bademeister : ..….damit nich noch mehr quengeleien kommen, hier das heisse eisen vom hamburger hafen:

… hacht : …….so heiss sind die Eisenteile wohl auch nicht, wenn die Frau da das anfassen kann.

 

Juli 2013

DANKE für die vielen präsidialen Geburtstagswünsche, DER PRÄSiii !

Eigentlich mache ich hier keine Verkaufsplattform, aber ich machemal eine Ausnahme :
Hat jemand Interesse an einer Top gepflegten Six Days 2013?:
KTM EXC250 Six Days 2013 mit 20 Betriebsstunden mit einer TOP Ausstattung
4CS-Closed-Cartridge-Gabel von WP Suspension; gefräste Gabelbrücken, orange eloxiert; Lenker in schwarzer Eloxierung mit KTM Six-Days-Logo; Supersprox-2-Komponenten-Kettenrad mit Stahl-Außenkranz und Alu-Stern; Volle Bremsscheibe hinten; Camel-SXS-Sitzbank; Motorschutz; Kühlerschutzbügel; Karbon-Auspuffprotektor; Auspuff-Endschalldämpfer mit Six-Days-Eloxierung; Räder schwarz eloxierten Felgen von GIANT; Steckachsen-Einsatz vorne; Kühlerschutzgitter in Orange; Kettenführung in Orange
Reifen vorne Michelin neu; Reifen hinten 80%
Interesse ? dann beim Manni melden !

Mikka und Trial-hacht . …….. haben beim Trial-Alpenpokallauf in Engelsberg die Plätze 1 und 3 (von hinten) erreicht !
Bericht klixtu auf Berichte Seite !

Jürjen : .…… hat seine 5-wöchige Nordkapp-Fröstel-Tour beendet und ist wohlbehalten wieder zu Hause.

Zum Motorrad: ich hab‘ es nun richtig lieb. Auf den 9494 km gab es:
Schäden und Reparaturen: keine. Kein feststellbarer Ölverbrauch / kein Nachfüllen. Es war außer ab und zu Kette schmieren nix zu tun. Nicht einmal Nachspannen der Kette war nötig. Benzinverbrauch: 3,7 l / 100 km, was praktische 400 km Reichweite ermöglichte. Und bei umgerechnet 2 € / Liter in Norwegen die Kasse schont.
Wer mehr lesen will klickt –> http://jrshelloworld.jimdo.com/

Hier ein standesgmäßes Ständchen zum PRÄSiii-Geburtstag !
klixtu –> H I E R
(gefunden von “RatbikeMan”)
…..OK, bevor dumme Nachfragen kommen, das 57. Lebensjahr hat begonnen, die 60 ist in Sichtweite !

Mr. 40-Stroke :….. hat sich der Elektromobilität hin gegeben …….

RatbikeMan : ………hab gerade mal ein wenig zeit, da ich mich mit meinen rollski überschlagen hab und ibo 800 mein momentanes nahrungsergänzungsmittel ist. (schraube von einer der hinteren achsen verloren, rad verkantet u bockiert und schon hat es mich abgeworfen. leider genau auf den schotter an rand)Beim Trial-Alpencup in Engelsberg verteten G5-hacht und MIkka die EEG-Farben. Jochi mußte familienbedingt und DER PRÄSiii verletzungsbedingt absagen.

Stachter-hacht : ……. Klixtu–>https://www.youtube.com/watch?v=QdM4qkAqywk
So leicht geht Mopped starten! 1fach wie oa nasser Sack obafoin lassn!, habs gestern ausprobiert – funzt 1a.

3. Lauf zur EEG – Meisterschaft 2013 Stoppelcross Camburg
am 24.8.2013 in Zöthen bei Camburg
In die Straterliste haben sich eingetragen :
DER PRÄSiii
“frugi”
FiltzStift
Arco
Jörg R.
Denni
Laszlo
RatbikeMan

New Luftpumpe in town : ………als preisgünstige Enduro für Einsteiger bringt Honda im August die CRF 250L in den Verkauf. Die Neuentwicklung treibt ein flüssigkeitsgekühlter 249 ccm-DOHC-Einzylinder-Motor an, der 17 kW/23 PS leistet. Der Stahlrohrrahmen ist mit Upside-Down-Gabel sowie Pro-Link Hinterradaufhängung und
Aluminiumschwinge ausgestattet.
(als Damenfahrstuhl geeignet ???)
Der Herausforderung “Beru” stellen sich 2013 folgende EEGler :
- “frugi”
- Mikeele
- Schnorry
- 8-Finger-Carsten
- Renn-näh
- Ällen
- G5-hacht
-Günnie
- Manni
- MoosMan
und natürlich unserem Husa-Anderl und der Ente !

Politik-hacht : ……..guxtu –> Mr. 40-Stroke : ……. war ein wenig Rekuperieren !
Soll heißen, ich hatte die Möglichkeit einen BMW-Elektro-Roller-Prototypen zu fahren.
So konnte ich die schöne neue Antriebswelt auf einer 45-minütigen Testfahrt kennen lernen. Wir müssen uns künftig mit neuen Anzeigen im Cockpit vertaut machen :
- Rekuperationsanzeige
- Stromverbrauchsanzeige
- prozentualer Batteriezustand
Ansonst war es eine schöne Erfahrung nahezu lautlos beschleunigend durch das Voralpenland, unterhalb der Zugspitze, zu fahren. Da das maximale Drehmoment sofort anliegt beschleunigt die Kiste enorm, trotz 265kg Fahrzeuggewicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei abgeregelten 120 km/h, der E-Motor hat eine Leistung von 50 PS. Das lautlose Serpentinenschwingen könnte auch eingefleischte Krawalltütennutzer schwach machen ……..

X-Games Enduro München
http://www.youtube.com/watch?v=IT1S31mGRzg
und hier die Damen :
http://www.youtube.com/watch?v=71OaTK_ojmk

Auf den Hinweis vom Bademeister : …….“hier der link zu den männerträumen: http://loewenhaus.de/webgalleries/13-06-enduro/index.html
…..kamen folgende Kommentare !
GasMichl :…… und ich dachte wir bekommen die Bilder zu sehen von dem Fotoshooting was du uns erzählt hast, und jetzt sind es Bilder von alten Männern mit Motorrädern
Bademeister : ..….damit nich noch mehr quengeleien kommen, hier das heisse eisen vom hamburger hafen:

… hacht : …….so heiss sind die Eisenteile wohl auch nicht, wenn die Frau da das anfassen kann.

 

EEG-friend : ……anbei ein Budil vom Mikka beim Trial in Rohrdorf, wurde von unserer (AMC Holzkirchen) Webknecht-Frau gemacht. Auf der HP vom AMC Holzkirchen gibts auch noch einen Video , ist gut gemacht, und ja, der Punktrichter mit den Grüßen bin ich.

Die Hand Gottes vom PRÄSiii ist verletzt, das Heimatseiten-tippen geht schon, abba Moppettfaaan iss derzeit nich ………

Bademeister (ex-Leone) : .……… hat seine Profi-Foddos ins Internet gestellt, wer Gefallen an solchen Fotos findet

Das ist ……..hacht !

klickt HIER

Anm. der Red.: Es lohnt sich da mal reinzuklicken, denn das kundige Auge erkennt schnell das Können des Profi-Fotografen, so sind Motivauswahl und Fotoqualität sehr gut !

 

Es gibt eben Foddos und Foddos…
Bin sehr sehr beeindruckt!
Erhard

 

Jochi : ………. erklärt die 2014er-KTM-Modelle, auch KTM-Hasser ganz nette Buidl zum ansehen. KLIXTUHIER

Quelle “1000PS-TV”

P.S. der geneigte KTM-Hasser kann ja die weißen Plastics der Six-Days-Modelle kaufen und sich so deutich von der orangen Gemeinde abgrenzen !

8-Finger Carsten : .……hat einen Nachtrag zur EEG-Toskana-Tour gesendet, es scheint die Pro-Banden beim Verdauungsschlaf nach dem mitttäglichen Rotweingelage zu zeigen, oder Carsten ?
Hallo Rumänien-Tourer ! – gibt es keine Fotos/Bericht von der Tour ?

Mr. 40-Stroke `s : …… 13 Jahre altes Alteisen hat die beiden Enduro-Touren 2013 (Sardinien-Tour – 650km – und Chabo-Tour – 450km – ) ohne Probleme überstanden !
DR-Peter : .……. hat die erfolgreiche TüV-Vorfahrt unserer EEG-EXC gesponsert DANKE !

Mr. 40-Stroke : ……. hat, als Mouse-Hasser, nach vielen Jahren doch mal wieder Mouse statt Schlauch in die Reifen gestopft, die Erfahrungen aus den Anfangsjahren des Mouse sind leider wieder bestätigt worden. Kritikpunkt ist das unkomfortable Fahrverhalten, speziell beim Vorderreifen. Kurze harte Schläge gibt das Mouse deutlich weniger gedämpft ans Fahrwerk ab, da ist einfach die Massenträgheit – Mouse gegen Luft – dagegen.
-

Der Bericht der Chabo-Frähjahrs-Tour ist unter “Berichte” online, oder klixtuhier !

Mikka : ……bin gesund und munter zurück aus (Trial-Alpenpokal) Rohrdorf. War super Trialwetter, nicht zu heiß und kein Tropfen Regen…..obwohls beim Hinfahren wie Sau gepisst hat.
Wir haben wirklich viele Fans, in zwei Sektionen bin ich gleich mit Namen begrüßt worden???? Gottseidank habe ich da dann auch mein Allerbestes gegeben ;-) .
Ich soll Dir nen schönen Gruß von einem Punktrichter ausrichten, frag mich nicht wie er heist…war jedenfalls ein netter Kerl.
(Anm. der Red. das war bestimmt der Weichenrieder)
Bericht für die Heimatseite schreib ich noch.

Bericht vom der 2. Trial-Veranstaltung für RatbikeMan und Laszlo
klickstu HIER oder guxtu “Berichte-Seite”

RatbikeMan : ….. hat beim Bodymaßindexwettmessen leider nur den 3. Platz gemacht !

G5-hacht, oder der Dummschrauber : .…..ich habe ja vor der Westalpentour meinen BMW Motor ausgebaut und die gebrochene Schaltwelle ersetzt. Als alles wieder zusammen war, fiel mir auf, dass bei der neuen Schaltwelle eine Beilagscheibe mit dabei war, die ich auch eingebaut habe.
Nach einiger Zeit überkam mich die Befürchtung, dass doch die alte Schaltwelle ebenso eine Scheibe verbaut gehabt haben könnte. Bei den ausgebauten Teilen war aber keine solche Scheibe dabei. Hmmmm?
Im Piemont dann funktionierte die BMW klaglos bis zum letzten Tag, wo sie sich auf der Straße einmal nicht hat raufschalten lassen.
Da ich nix riskieren wollte habe ich nun den Motor nochmal ausgebaut und teilzerlegt. Siehe da! Eine Scheibe lag lose unterhalb der Schaltwelle. Somit ist erklärt, dass die Vermutung richtig war und die Schaltsperre somit erklärt. Nun ist wieder alles vertrauenswürdig und bald kann ich den Motor so schnell ausbauen, dass nur noch 10h benötigt werden, nicht mehr 20 – Aaaarghhh.
Kurze Arbeitsbeschreibung, der Demontage und Montage :
- Motorschutz
-
Vorderer Kotflügel
- Kühler
- Motoröl
- Kühlwasser
- Hinterrad
- Schwinge
- Hinterradbremshebel
- Alle Kabelbinder und Kabel zum Motor
- Motor ausbauen (Diverse Bolzen)

- Kupplung komplett incl. Korb
- Kühlwasserpumpe
- rechter Getriebedeckel
Und schon kann man die Scheibe suchen….. und finden!
Nun flux alles zusammenbauen in umgekehrter Reihenfolge, ein MORDSSPASS !!!!

EEG-EXC : …… hat einen neuen gelben Aufkleber erhalten, er zeigt die Zahlen 6/14, d.h. sie hat neuen TÜV ! –Dank an DR-Peter

Ab und zu mal “ServusTV” anknipsen, oder im www. anklicken, es gibt jetzt ganz gute Zusammenfassungen vom Erzbgerg 2013, klixtu hier

Joachim : ….. hat eine Sach-und Geldspende für den Erhalt der EEG-EXC gemacht !

EEG-EXC : …… bekommt derzeit beim DR-Peter neuen TÜV

Joachim : …….. übernimmt er demnächst “Wetten dass….” ?
Er ist jedenfalls recht telegen und zeigt in einem Video sein Können vor der Kamera !
klixtu –> https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=UU4L9oi4xto

Ein freundliches “HALLO” aus den Westalpen von der “Chabo-PRÄSiii-Tour 2013, alles wieder perfekt, nur noch viel Schnee, ab 2.400m große tiefe Schneefelder, gestern die Erstbefahrung 2013 über den Col de Basset – es mußte gearbeitet werden !

Erzberg-Impressionen für diejenigen, die kein “ServusTV” empfangen können, oder am Sonntag bei Mutti zum Kaffeetrinken antreten mußten …..

http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/Erzbergrodeo-2013-011259510485038

Helmkamera von Dougie – und er ist dann noch 5. oder so geworden …
(sehenswert !)
http://www.redbull.com/en/motorsports/offroad/episodes/1331593639808/erzbergrodeo-dougie-s-difficult-start-
oder

http://www.redbull.com/en/motorsports/offroad/stories/1331593625719/red-bull-hare-scramble-ends-with-joy-for-jarvis

Ein Glück ist richtiges Sch**ßweter : ……… da kann Mann ja mal ganz gemütlich vom warmen Sofa aus dem Endurosport frönen !
Also morgen (Sonntag 2.6.) 8:00 Uhr die Glotze an und Erzberg letztes Jahr, Hells Gate und Erzberg 2013 live reinziehen !

 

Jürjen : …….. endlich ist es soweit und meine Sabatical Zeit beginnt. Heute war bis Mitte August mein letzter Tag im Hamsterrad. Demnächst geht es mit der BMW F650 los Richtung Nordkap. Eine Ostsee-Umrundung und etwa 10000 km liegen vor mir. Um meinem Mitteilungsbedürfnis nachzukommen habe ich eine Web-Seite eingerichtet. Diese hat auch eine Blog-Funktion mit Kommentierungsmöglichkeit. Ich habe vor, während meine Reisen zu berichten, was ich so erlebe. Ich hoffe doch, dass mir schreibenswertes widerfährt. Es würde mich freuen, wenn ihr ab und zu reinguckt und vielleicht den einen oder anderen Kommentar hinterlässt! Die Seite ist ab sofort online und hat folgende Adresse:
http://jrshelloworld.jimdo.com

Mr. 40-Stroke : ……. hat die Chabo-Präsi-Tour-Vorbereitungen abgeschlossen, der Sardinien-Dreck wurde abgespült, neues Motoröl in den Motor gekippt, neue Schlappen vorn und hinten auf die Felgen gesteckt, vollgetankt und fertig.

Sebbb : …..`s Töchterchen Carla trinkt schon “artgerecht“.
Udo : …..`s Husa lag wegen Kraftstoffproblemen flach, Udo hat durch Handauflegen und Reinigen des Kraftstofffilters, der Husa wieder über den Berg geholfen.

MIlliMan : ……. hat seine überschüssigen KTM-Ersatzteile für die EEG-EXC gespendet, DANKE für die großzügige Spende von :
Vorderreifen, Bremsbeläge, Dichtungen, Ritzel Kettenrad, Kette, Blinker, Zündkerze, Hebel, Spiegel …….

Das EEG-Filmfest am 30.5.13 : ……… war ein voller Erfolg, 14 EEGler schauten die Heldentaten der Vergaangenheit an. Gezeigt wurde :
- Sardinien-Enduro-2013-Film von Mr. 40-Stroke
- Chabo-Film über die Befahrung Punta Someiller (3.335m) von Mikka
- Toskana-Enduro-Tour 2013 von Rollo
Der Pizza-Dienst brachte die notwendige Stärkung und die Benzingespräche waren tiefgründig ……

“frugi” : …… sein 300er-2Takt frisst E-Starter-Anker, Doggdor “Strom” wird demnäxt tätig ….

BMW-Days 2013 vom 5.7. bis 7.7.: …… wollmer mal wieder “flashmopmäßig” bei den BMW-Days einfallen und die BMW-Mopetten auf der Alpentestfahrt fahren ?
Wäre es nicht mal nett `ne Rollertour zu machen ?
Oder den 6-Zylinder-Tourer mit HiFi-Radio und Tempomat ?
Oder die 200PS-Rakete S 1000RR ?
Oder den neuen Wasserboxer ?
Quelle: http://www.bmw-motorrad.com/com/de/index.html?content=http://www.bmw-motorrad.com/com/de/fascination/bikermeeting/motorraddays2013/motorraddays2013_event.html
Freude am Testen – alle BMW Motorrad Modelle am Start
Sie wollen das BMW Motorrad Gefühl hautnah erleben? Auch das ist bei den BMW Motorrad Days 2013 möglich. Hier können Sie alle aktuellen Modelle von BMW Motorrad Probe fahren. Dabei haben wir einige Neuheiten und Schmuckstücke am Start: Erleben Sie die Power der neuen HP4 und erfahren Sie die brandneue R 1200 GS. Oder lassen Sie sich bei einer Probefahrt von unseren Maxi-Scootern C 600 Sport und C 650 GT begeistern. Egal welches Modell Sie schon immer fasziniert hat: bei den BMW Motorrad Days 2013 können Sie es testen. Um sicher zu gehen, dass Sie eine Probefahrt auf Ihrem Wunsch-Motorrad erhalten, empfehlen wir die Anmeldung direkt auf dieser Webseite. Die Anmeldung zu den Probefahrten ist Mitte Juni online, wir werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

EEG-EXC : …….. hat sich für den TÜV-Prüfer aufgehübscht, neben den gebrauchten Metzeler-Siy-Days-Schlappen glänzen besonders die neuen Radlager vorn ………

G5-hacht : …. Respekt für die besonders konstante Leistung des 2er Teams beim 24-Std.-Enduro. Auch das 4er Team hat wenig grobe Schnitzer (nur 2). Die gezeigte Leistung liegt sehr wesentlich auch an der hervorragenden Betreuung von den Starthilfe Mädels und Jungs mit Verstärkung durch Eva, Elke und Günnie. Sie haben geschafft uns immer im Rennen zu halten. Da wurde geputzt und repariert und getankt, was das Zeug hält. Stets war 1a Verpflegung bereit und ein kleines Plätzchen zum Ausruhen. Schlafmützen wurden rechtzeitig und zuverlässig geweckt und aufs Mopped gehievt. Hervorzuheben wäre besonders die Zielorientiertheit, die gute Stimmung und der freundliche Umgang miteinander, trotz Stress und Schlafmangel. Eigenschaften, die so manchen Mitmenschen fehlen, erst recht unter Anspannung. Ihr habt mit uns Platz 2 und 12 geholt. Beides war meiner Meinung nach das Maximum für uns Fahrer.
Nochmal Bravo, Respekt und Dank dafür!

Aus und vorbei –>Die East-Enduro-Challenge findet nicht mehr statt ! (nach neusten EU-Gestzen kann keine Genehmigung mehr erteilt werden)

Erzbergrodeo 2013′ – Red Bull Hare Scramble – Sonntag, 02. Juni LIVE 11:00 – 16:30 Uhr in der Glotze auf ServusTV !

RatbikeMan und “The -Second-Generation” Laszlo : ……. haben einen Slow-Riding-Lauf zur Hessischen-Thüringischen-Meisterschaft gefahren.
Hier der Bericht (siehe auch SlowRiding-Seite) –> KLIXTUHIER
Übrigens ein sehr unterhaltsam geschriebener Bericht – Respekt Herr Schullehrer !
Nur als Hinweis nachfolgend die Trial-Leistungsgruppen :
* Rot 6xx = Neulinge, kleine Kinder ab 6 Jahren und alle, die ein Motorrad schon bewegen können und schon in der Lage sind, kleine Kurven und Hügel hoch und runter zu fahren. Das ist Jörgs “Kinder-Opa-Frauen-Spur
* Schwarz 5xx = Anfänger; hier können schon kleine Steine und Baumstämme im Weg liegen; Auf- und Abfahrten sowie Kurven sind enger und steiler.
* Grün 4xx = Fortgeschrittene
* Blau 3xx = Spezialisten
* Weiß 2xx = Experten
* Gelb A/I-Lizenz = Internationale Lizenz (Europa- und Weltmeisterschaft)

Gibt es ab Herbst eine neue Enduromotorradmarke ?
–> Husqvaberg
oder
–> Husaqvarna
?
(siehe unten)

Erste News vom 24std-Enduro-Rennen in Langensteinbach :
–> Bei den 2er-Teams (20 Teams gestartet) “frugi” und DR-Peter (Staudigl/Steger) auf dem 2. Platz !!!
–> Bei den 4er-Teams (42 Teams gestartet) G5-hacht/8-Finger-Carsten und 2 EEG-friends auf Platz 12 !

“frugi” : …….der erste Bericht ist auch schon online, mit Foto vom EEG 4er Team !!
http://www.enduro.de/strahlende-gesichter-nach-dem-24h-rennen-langensteinbach-11341/
24h Rennen in Langensteinbach:
- Schwere Strecke nach Starkregen in der Nacht
- Rennen konnte erst 3 Stunden später gestartet werden
- Superauftritt des Support Teams der Starthilfe, technischer Anleitung von Günnie.
- 2er Team mit DrPeter und frugi auf Platz 2 mit 104 Runden
- 4er Team mit Carsten, Erhacht und zwei friends auf Platz 12 mit 102 Runden

Joachim : …… war auf Sardinien CO2-neutral unterwegs
…… aber er kann auch anders (bei der 2014er Enduromodell-Präsentation auf Sardinien) :

Some days ago in Sardinia. Pushing the 85 SX to the max.

Das Deep Brown Earth Race des HSV-Endurosport wird, nach einem Jahr Pause, in diesem Jahr am 9.11.13 wieder stattfinden !, wir sollten die HP checken um den Anmeldeschlußnicht zu verpassen.

Die 2014er EXC 500 hat weiter abgespeckt, das Homologationsgewicht beträgt 111,5 kg !

Husky und Husaberg werden wieder vereinigt, der Name Husaberg verschwindet !

Quelle: http://www.enduro-austria.at/

Im Oktober 2013 wird die neue Husqvarna-Sportmotorcycle-GmbH geründet mit Firmensitz in Mattighofen. Nach 25 Jahren getrennten Wegen, wird unter dem Dach der Husqvarna-Sportmotorcycle GmbH, Husaberg “eingemeindet”. Das Beste aus beiden Firmen soll die Basis für den erfolgreichen Neustart von Husky werden. Im Oktober wird (standesgemäß in Schweden) die neue Modellpalette den Journalisten vorgestellt und im November in Mailand bei der Eicma der Öfentlichkeit vorgestellt.
Neben technischen Leckerbissen soll eine sensationelle Optik der Husky eine besondere Stellung auf dem Endurosektor geben.
Damit gibt es – neben den BMW-Enduros mit Husaberg – weitere Modelle im Bereich “Mobile Tradition”……..
Die Ersatzteilversorgung der “alten Husky-Modelle” soll über Varese/Italien für die nächsten Jahre gesichert werden.
Bei BMW im Mitarbeiterverkauf wurden die Huskys (die bisher nicht verkauft werden konnten) neue Moppetts aus den Jahren 2011, 2012 zu absoluten Schleuderpreisen rausgeschmissen, der Gerbrauchtmarkt ist zusammengebrochen ………..

Die EEG ist beim 24-Std-Enduro-Rennen mit 2 Team vertreten ein 4-Mann-Team mit Carsten und Erhacht und ein 2-Mann-Team mit “frugi” und DR-Peter in der Ironman-Wertung.

Erste Vorschläge zum Foto des Jahres 2013 sind abgelegt, klickt mal vorbei !

Die 2014er-Modellpräsentation von KTM auf Sardinien ist auf youtube zu bewundern :

und

(wer findet den Jochi im Video ???)

Laszlo und RatbikeMan: ….. starten erstmalig beim Hessisch/Thüringischen-Trial-Meisterschaftslauf, es wird ein Lernprozeß werden …….

RatBikeMan : …….hat seine Husky(s) endgültig “niedergemacht”, sie werden jetzt bei eBay versilbert, er hat sich eine 2005er EXC zugelegt, Bilder usw. folgen.

G5-hacht : ……..guckt mal da:
http://www.speedweek.de/Motocross/news/37690/Pit-Beirer-Cross-und-Enduro-WM-2014-mit-Husqvarna.html
Herr Beirer hat ein wenig erzählt. Huski kommt offenbar bald wieder massiv
und wird in Mattighofen, nicht mehr in Italien, produziert! Aber mit
(weitestgehend) eigenständiger Technik.
Der Husaberganteil wird dagegen eher wie gehabt dünn bleiben, ein künftiger
(vollständiger?) Abbau wird nicht völlig ausgeschlossen. Aber ob man da
soviel Aufwand einspart? Man braucht ja nur an eine handelsübliche
Sixdays-EXC blaue Plastiks dranmachen und womöglich ein wenig
Fahrwerksabstimmung. OK, Udo braucht noch den Big-Bore Kit.

G5-hacht : ….. ich hab Schdress, weil alles kommt gleichzeitig. Beruf, 24h Rennen, Muttertag und vorbereiten kannst nix, weil Familienfeier am WE in Potsdam. Ich krieg die Krise, weil alle Möglichkeiten irgendwo Zeit abzuknapsen genommen sind. Gestern endlich war es möglich zu schrauben. Bis 2h nachts (heute) Werkstatt, nachdem um 21h endlich die Knder im Bett waren usw. Aber die GasGas ist gestern erstmals elektrisch gestartet! (Umbau war schon letzte Woche in Nachtschichten, ein Test war aber nicht mehr möglich).
Obendrein war die (No-Name) Kette im Eimer. Hat versprödete, rissige O-Ringe, teils sogar O-Ringe abgeworfen und die Kettenführung (Eigenbau vom Vorbesitzer) war auch nicht mehr vertrauenswürdig. Auch das ist nun wieder runderneuert. Ich hatte noch eine leicht gebrauchte Regina-Kette vom E-Bay für Reservezwecke, die ich aber verlängern musste. Eine neue DID-Kette kommt als Reserve mit.
Morgen gehts am Nachmittag zur Starthilfe, Leute zum 24-Std-Rennen kennenlernen, Mopped neu bereifen und Spezial-Lampe anbauen.

Reisebericht Sardinien-Enduro-Tour ist online
klixtu –> HIER

Reisebericht Saisonstart Enduro-Tour-Toskana ist online
klixtu –> HIER

Laszlo : …….. hat seine 125er GasGas-Enduro erstmals artgerecht ausgeführt

 

 

 

 

Mr. 40-Stroke und Klaus A. : ……. haben die Sardinien-Tour unbeschadet überlebt, die alten Männer auf den alten Moppetts (56 + 13 Jahre und 52 + 9 Jahre) haben die 653km mit nur einem kleinen Probleme geschafft, ein ausführlicher Bericht mit vielen Fotos folgt demnäxt, hier schon mal was zum neidisch machen ……

 

 

 

 

Biotop-Leone : …….. bilder von heute, als ich dem pizzaboten nachfuhr.
gut dass ich inzwischen angelscheininhaber bin. man sieht meinen gekonnten umgang mit den tümpeln. auf den fotos nicht zu sehen,…..aber ich war ganz drin ………

 

 

 

 

 

 

Da blättere ich gedankenverloren in dem Conti-Motorradreifen-prospekt und da denke: “den Typ kennst Du” ! Die Körperhaltung deutet auf einen nicht ganz unbekannten älteren EEGler hin – OK, er hat sich trotz ü50-Button gut gehalten!

MikKaTeEm : ……..mein Fuhrpark hat sich in den letzten drei Wochen dramatisch geändert! Den Bully, das alte Groschengrab hab ich verschleudert und mir was kleineres mit vier Rädern gekauft. Zum Mopedtransport gab´s dazu nen schönen Anhänger. Da der Trailer mit dem Fliegengewicht des Trialer´s ganz leicht unterfordert ist, hab´ich
noch was “schwereres” auf zwei Rädern dazu gekauft.
Bin ganz zufällig über eine fast nagelneue 2006er EXC400 gefallen und wie´s der Teufel will, hatte ich auch noch den Anhänger und ein bischen Kleingeld dabei…………

G5-hacht : …....hallo zusammen, anbei die Ergebnisse von Reisersberg. Wir haben uns ordentlich Mühe gegeben, aber auf dem Motocross Teil sind uns die Kollegen böse um die Ohren gefahren bzw. geflogen. Dies ist insbesondere an den Tables wörtlich zu verstehen! Insbesondere für DR Peter eine neue drastische Erfahrung. Auf der Strecke waren alle Klassen gleichzeitig. Somit war trotz der erheblichen Streckenlänge fast keine Phase des Alleinfahrens. Glücklicherweise war es feucht genug, so dass kein Staub in der Luft war. Die Strecke war rekordverdächtig holprig, der leicht feuchte Lehm war überall zu kurzen Bodenwellen verdichtet. Für Abwechslung sorgen Stein und Waldpassagen und die bekannten Auf und Abfahrten. Vor allem durch die unaufhörlichen Wellen war der Kurs recht anstrengend. Keine Erholpassagen über 4h waren unter diesen Bedingungen schon eine echte Herausforderung und ein Formtest für manches Mitglied des 24h-Rennen Teams. (Bis auf Carsten waren alle dabei. Vom 24h Rennen wird ja auch schon bald zu berichten sein.) Der erste Ausfall war Carsten, ihn hat bereits das Training in der Vorwoche ausgekickt. Frugi war nach völlig missglückter Vorbereitungsphase und mit verschleppter Erkältung leider nur 2 Runden dabei. Rollo und Erhard haben die ersten Runden gemeinsam gedreht, bis die Gas Gas zwecks Leerlaufeinstellung zum Boxenstopp gefahren wurde (zu mager und zu wenig Standgas führten zu gelegentlichen Motorstopps in der Bergabfahrt). Und Erhard brauchte ein Brille mit Durchblick, den die alte Enduro Doppelglas mit 2 Abreissscheiben nicht bot. Dann gings ganz gut, aber Rollo ereilte der Fehlerteufel, die Huski hatte Aussetzer. Einzig DR Peter enteilte den restlichen Greisen und fuhr die 4h ohne Pause konstant durch (12. Platz im Gesamtergebnis von 20 gewerteten). Erhard hatte eine gemütliche Pause zur Rennmitte. Fahrer und Maschine wurden mit Brennstoffen versorgt. Die zweite Rennhälfte verlief weitgehend problemlos und konstant. Die Kraft ging in der letzten Runde aber merklich zurück. Somit war man über den erlösenden Zieleinlauf sehr froh.
Der aktuelle EEG-Champignon-Chips-Stand ist auf der Champignon-Seite anzuklicken.

RatbikeMan : ………. hat sich in einem CO2-neutralen Rennen mit anderen gemessen …….
Am Sonntag, bei der Tour de Energie (Jedermann-Radrennen) bin ich auf 103 km einen 32er Schnitt gefahren und fand mich gut. Platz 900schlagmichtot, also Mittelfeld! In meiner Altersklasse (resolute-rennrad-rentner) Platz 300schlagmichtot, ebenfalls Mittelfeld!
ABER: Ich bin mit der Zeit von 3,07 min gleich mal 40fach!!!!!!! rosa lackiert worden!!!!!
Die können aber auch treten, diese Ziegenärsche, Mann, mannn, mannnn….

2T Umbedüsungs-Hacht: …… hat das Wohngebiet mit Düsentests narrisch gemacht, der pöse Purche. Hat sich aber ge-Elcht, äh ich meine, wie hieß es doch gleich, ah ja: Ren-Tiert

DR-Peter : …….. ist auf eine 2013er 4T Husaberg TE 510 umgestiegen !

Mr. 40-Stroke : ……… hatte die Möglichkeit mit Kollegen den von Continental-Motorradreifen den nagelneuen Streetfighter und „Maken-Cup-Renner“ Street Triple 675 von Triumph, 2 Tage zu bewegen. Nur 675 ccm, 3-Zylinder, leistungsgesteigert von 109 PS auf 125 PS, Rennsport-Bremsanlage mit ausgeschaltetem ABS, Race-Schlappen von Conti, gewichtsreduziert auf 160kg vollgetankt (!) bewegten den kleinen dicken alten Mann artgerecht ……..
Ich muß sagen, die SuMo-artige Sitzposition und die nette Leistung, das turbinenartige Hochdrehen des Motors (untenrum bis 4.000 U/min fahrbar, ab 8.000 U/min geht es los, zwischen 10.000 U/min und 12.500 U/min geht die Post ab !) zauberten ein Lächeln auf das Gesicht von Mr. 40-Stroke und es war mal wieder ganz nett sich mit 180 km/h in die Kurve zu werfen und aus voller Schräglage dann noch zu beschleunigen und locker in den 6. Gang zu schalten.
Einen „Dämpfer“ erhielt ich, als ich bei voller Beschleunigung aus einer Spitzkehre, bei ca. 140 km/h vom Kollegen aus dem Fahrversuch auf einer BMW S1000RR auf dem Hinterrad rechts überholt wurde (P.S. bis ca. 200 km/h zog er nur 2 Motorradlängen davon, allerdings mit erhobenem
Vorderrad …..)

G5-hacht : ….. stecke gerade gefühlt bis übern Kopf im Motoröl um meine Bikes auf Vordermann zu bringen. Immerhin lief die GasGas in Reisersberg bereits beachtlich und hat nicht mehr so geraucht. Auch das Ankicken war im überschaubaren Bereich.
Ursache warum die GasGas in der Toskana so fies gequalmt hat war wohl eine krumme und leicht verkratzte Vergasernadel. Daher kamen wohl so große Tropfen aus dem Vergaser, dass keine vollständige Verbrennung erfolgte. (Vergaser=Vertropfer.) Dies hatte entsprechend hohen Verbrauch erzeugt, abgesehen von der undichten Schwimmernadel. Seit heute habe ich den E-Startkit. Whow der Starter ist fast doppelt so groß, wie der der BMW. Der Einbau wird etwas dauern. Mit einzubauen ist ein neuer Kabelbaum (schadet sicher nicht der Zuverlässigkeit).
An der BMW habe ich nun erstmals alles zerlegt, was einigermaßen schwierig war für einen Autodidakten. Die BMW hat tatsächlich eine gebrochene Schaltwelle (anhand der Konstruktion mit einer Art Perforierung absolut vorprogrammiert). Der Aufwand um an die Schaltwelle zu kommen (Ausbau von Motor und Kupplungskorb) steht in keinem Verhältnis zur Qualität der Schaltwelle. Ich möchte ungern das gleiche Glump wieder einbauen.

Fronck : ……. ein Paar Bilder vom MXen am Flughafen MUC, damit der eine oder andere nicht denkt, dass MX-Training kein Spass mache, für Enduro-Maschinen ungeeignet sei, und/oder nur für U40 vorgeschrieben sei Winking smile

 

April 2013

Leone : ……. bei 20 grad sonne und trockenem boden (meine warmduscher-konditionen)wurde meine exc aus dem winterschlaf geholt. günter hat mich auf die einweisungsrunde dawoimmer mit genommen – traum!

Schnorry : …….. hat einige fillosovische Grundweißheiten gefunden :
- Ist ein Raumschiff, das ausschließlich mit Frauen besetzt ist, eigentlich unbemannt?
- Sind nymphomane Hündinnen zwangsläufig?
- Wie lange muss eine Katze trainieren, um ein Muskelkater zu werden?
- Gibt es in einer Teefabrik Kaffeepausen?
- Wenn Schwimmen schlank macht, was machen Blauwale falsch?
- Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren testet, ist dann ‘befriedigend’ besser als ‘gut’?
Ergänzung vom Präsiii:
- Ist der String-Tanga beim ersten mal tragen schon im Arsch ?
- Was ist wenn Mann bei Weight Watchers anruft und keiner abnimmt ?

Laszlo auf dem SlowRider

RatbikeMan und Laszlo : …….. besitzen jetzt jeder einen SlowRider und gehen zusammen SlowRiden.

EEG-Toskana-Tour 2013 : ……………….. es muß total Schei*e gewesen sein, denn bisher ist bei mir kein Reisebericht eingegangen, aber die Fotos zeigen :

Die mies gelaunte Gruppe !

Es gab keine ausgewiesenen Parkplätze für Motorräder !

Sogar Splitt lag noch auf den Wegen !

Die ständigen Pausen müssen genervt haben !

Schlaglöcher überall !

… und zum Schluß hatten die Italiener noch nicht mal einen Schneepflug !

Mehr Fotos im Internet-Fotoalbum von Roady-Bernd, Internet-Adresse bitte beim Bernd erfragen.

Toskana-Hacht : ……… hat die Gas Gas für den Toskana Event gepimpt und fährt GasGas EC300/2008 SEE (senior-ecksekjutiff-eckspert) fitschuring:
- Hyde Schutz für Birne und Unterzüge (Obwohl beides schon eingedellt…)
- geschlossene Hebelschützer, Marke Zeta/Japan – die billigsten von den guten. (Keine Angst, die Griffgummis wurden noch kurz vorher in Penzberg gut angegammelt, dank der tollen offenen Schützer)
- Einem “neuen” Federbein vom Ebay für 80 Okken. In nur 2 Nachtschichten restauriert, neubefüllt, vakuumentlüftet und Gasdruck drauf, 58N/mm Feder aus der BMW. (Das “original” Federbein war nicht original, und hatte nur 70% vom nötigen Federweg und eine konsequent harte Feder 62N/mm)
- Neoprenverhüterli, da Gabel nach Penzberg etwas Öl-feuchtelte. Dabei gleich mal Gabelöl auf 110mm eingestellt.
- LED Rücklicht restauriert
- Kennzeichen dran
- Tubliss Radsatz (vorne EXC-Rad mit anderen Buchsen und 4,5mm nach innen versetzter Bremszange, Hinten 1998er Husqvarna Rad)
- geänderte Übersetzung 13/50 statt 14/48
Nur der E-Start (das wichtigste) lässt auf sich warten. Der deutsche GasGas Importeur ist offenbar überfordert damit, in sage und schreibe 2 Monaten Aussagen zum Liefertermin zu treffen. Eine Lieferung haben sie leider zugesagt, ich hätte sonst längst den Kit über andere Kanäle. Der arme Michi Baumann kriegt die Beschwereden von mir ab. Da weis man wieder, was Hanno meinte mit Vorsicht bei Exoten. Die ganzen neuen Pimp Teile kamen dafür in Rekordzeit von Psycho Parts. Danke Markus!
Beim Reparieren des Rücklichtes fiel noch auf, dass ein Kabel der Motorsteuerung nicht richtig kraftschlüssig angesteckt war. Vieleicht ein Grund für das unkonstante Startverhalten?
Jetzt zeigt sich, ob die Gasn die 4 Tage Toskana durchhält und ich die Kickerei. Notfalls steht die EEG EXC bereit mit Männerreifen.

G5-hacht : ……..hat sich einen verstärkten Kennzeichenträger gebastelt.
Das Kennzeichen ist mit einer 1mm GFK Platte verstärkt (aus dem
Elektronikbereich, daher zufällig hauchdünn mit 0,03mm Kupfer kaschiert,
es war nix anderes da.)
An dem Kennzeichen sind 10mm PU-Schläuche aussen angeschraubt. Diese
sind dann mittig mit nur 2 Schrauben am Mopped angeschraubt. Das
Kennzeichen ist also gegebenenfalls schnell entfernt. Es ergibt sich ein
guter Kompromiss aus flexibler und doch ausreichend fester Anbringung,
die nicht umherschlackert. Der gesamte Aufbau wiegt 250gr incl.
kleinstmöglichem Kennzeichen (180x200mm).

Mikka : .…… hat beim Slowriding in Steingaden teilgenommen, Bericht klixtu Dich zu den Berichten durch !

Matze : ……. hat was für die “Stinkerfraktion” gefunden !
Castrol ruft vorsorglich sein Castrol 2-Takt-Motorenöl in 1-Liter-Flaschen wegen einer möglichen Verunreinigung mit Wasser zurück.
http://www.rueckrufaktion.net/2013-04-21/castrol-2-takt-motorenole/#more-4987

Mr. 40-Stroke : ……. hat alle Vorbereitungen für die GPS-Sardinien-Enduro-Tour beendet, die EXC ist mit GPS ausgestattet, eine frische Inspektion ist gemacht, für die längeren Schotteretappen ist die Endübersetzung nun etwas länger, Schlappen mit Stollen sind frisch aufgezogen, der Rucksack ist vorbereitet (ist einziges Gepäckstück !), das Minimum-Gepäck ist gepackt (incl. abgesägter Zahnbürste), die Not-Ersatzteile und das Minumum-Werkzeug sind verpackt, die Wasserflasche ist gefüllt.
Die Nachtfähre geht am 1.5.13 um 21:00 Uhr ab Livorno, um 7:00 Uhr am nächsten Morgen geht es auf Sardinien los. Geplant sind 3 Tagesetappen,
1. Tag, 310km quer über die Insel in den Süd-Westen
2. Tag eine Rundtour über 250km im Süd-Westen und am
3.Tag an der Westküste hoch und dann quer durch die Insel über 330km, die ganze Strecke muß GPS-navigiert werden.
Den kleinen dicken alten Mann mit der 13 Jahre alten EXC begleitet der, nicht viel jüngere aber viel leichtere, Klaus Ackermann mit der, auch nicht mehr ganz taufrischen, Husaberg.
Schaunmermal, ob die alten Männer die 900km-Tour schaffen, oder ob wir doch in der ersten Hafenkneipe auf Sardinen bei Aperol Spritz hängen bleiben …….

Roady Bernd : …….. hat den Wert seiner EXC verdoppelt !
Habe notgedrungen in eine Gelbatterie von Gericke für 34,99 Euronis investiert …

Udo : …… konnte das Training “dawoimmer” am Sonntagvormittag nicht beenden, seine Husa lag plötzlich flach und die anderen Jungs mußten ihn zum Auto abschleppen. Erste Vermutungen gehen in Richtung def. Benzinpumpe …….

EEG-EXC : ……. ist von “frugi” abgeholt worden, sie geht als Ersatzfahrzeug mit auf die Toskana-Tour.

2.Lauf zur EEG – Meisterschaft 2013
28.04.2013, 10:00 – 14:00 Uhr
Enduro Masters Reisersberg 4h Enduro

Ällen : .……der Termin für den SHERCO-Test in Augsburg fest, am Samstag 20. April wird es die Möglichkeit geben, zwischen 14.00 und 17.00 Uhr im Rahmen des normalen Trainings die verschiedenen SHERCO-Bikes zu testen, es werden folgende Motorräder zur Verfügung stehen: SE 250/300iR, X-Ride 125/290. Die Zweitakt-Enduro wird leider noch nicht dabei sein.

RatbikeMan: …….anbei ein Buidl meiner „neuen“ GasGas 280, Bj 01. Nicht mehr die Chiqueste, aber mit gemachtem Motor. Jetzt können Laszlo und ich zusammen trialen!

Roady: ….. erhebt Anspruch auf den Warmduscherpokal, denn seine Ausrede für die Nichtteilnahme am 1. EEG-CC-Lauf ist schon ……
….. und am vergangenen Sonntag wollte ich meine altehrwürdige EXC für die Frühjahrstour fit machen. Völlig überraschend und beim Blick auf das (ondulierte) Kennzeichen in der Kiste ist mir der abgelaufene TÜV ins Auge gefallen. Anschließend der Dreck vom Advendssingen in Augsburg. Und feste Bremssättel vorne und hinten…
Also war Arbeit angesagt, für hinten hatte ich noch einen Ersatzbremssattel im Depot, der vordere ließ sich wieder gangbar machen. Hinten kamen dann gleich noch frische Beläge rein. Dann wollte ich das Hinterrad mit dem besseren Reifen montieren. Diagnose: Reifen männerhaft aber Radlager fest. Also noch ein 6205 aus der Kiste gekramt und getauscht.
Anschließend Probefahrt (das gute Stück springt immer noch auf den 2. Kick an) zum Kärcher um eine gewisse Grundsauberkeit für den Prüfdienst herzustellen. Im Ergebnis habe ich trotz falscher Reifengröße, defektem Bremslichtschalter hinten und fehlender Seitenständerfeder einen neuen Aufkleber erhalten. Aber dann war das Rennen in Penzberg auch schon vorbei, sonst hätte ich mich noch nachgemeldet …

Analyse 1. Lauf zu den EEG-CC 2013
Schnellste Runden :

Platz Fahrer schnellste Runde
1 Udo Berg 04:56
2 Peter Staudigl 05:03
3 Peter Steger 05:14
4 Arco Brieger 05:19
5 Allen Schmitz 05:34
6 Tobias Zinth 05:39
7 Erhard Magori 06:02

KIckstart-Wertung :

Platz Fahrer Kicks
1 Erhard Magori 4251
2 Peter Staudigl 2
3 Peter Steger 0
3 Arco Brieger 0
3 Allen Schmitz 0
3 Tobias Zinth 0
3 Udo Berg 0

EEG-CC-2013 : ….. 1. Lauf – erste News von den DirtDays in Penzberg, tolle Strecke, tolle Bedingungen, alle mit Grinsen im Gesicht im Ziel.
1. Udo 22 Runden
2. frugi 21 Runden
3. DR-Peter 21 Runden
4. Arco 19 Runden
5. Tobi 19 Runden
6. Ällen 16 Runden
7. Erhard 14 Runden
G5-Erhard Gesamtsieger beim Kickstarten !!
Keiner hat so oft und so viel gekickt wie er
!!

EEG-EXC : …..… der Winterschlaf ist beendet, präsidialer Kurzcheck, Motor warmlaufen lassen, = alles OK, leider war es zu kalt für eine Probefahrt, wird nachgeholt.
TüV im März abgelaufen !
Metzeler Six-Days (gebraucht) für TüV gesucht
, nehme auch leihweise einen ganzen Radsatz (große Achse vorn)

Rollo : ..… hat dieses Jahr einen runden Geburtstag, ratet mal welchen !

Mr. 40-Stroke und Klaus A. : …….. haben die Sardinien-Fähre gebucht, die GPS-Endurostrecken sind im Garmin gespeichert, die Moppetts sind vorbereitet, der Rucksack steht bereit.
Was haben die beiden alten Säcke mit den alten Moppetts vor ?
Mr. 40-Stroke 55 Jahre + EXC 13 Jahre + Klaus 53 Jahre + Husaflach 7 Jahre
= 128 Jahre on Tour !
–> 3 Fahrtage auf den Strecken der Sardininen-Rallye an der Westküste runter und wieder auf, täglich zwischen 220km und 350km Strecke durch die Berge, an der Küste, am Strrand und in der Bergbauregion im Süden.
Wenn wir wieder heil dada sind gibt es Fotos und Bericht.

Ein Tipp für die 24-Std-Helden : …….. gegen Blasenprobleme (nicht die nächtlichen Wanderungen älterer Herren in Richtung Bad) an den Händen haben sich bewährt :
- dieser Handschutz http://www.motocross-shop.de/motocross-shop/product_info.php?products_id=33203
- Radl-Handschuhe unter den MX-Handschuhen, dann allderdings die MX-Handschuhe 1 Größe größer wählen !

Mr. 40-Stroke : …..so, der erste Gipfel ist CO2-neutral geschafft !
Ist schon deprimierend, wie junge konditionsstrake Tourengeher an einem keuchenden kleinen dicken alten Mann mit Brille bergauf vorbeirauschen …….
Ist schon beeindruckend welche Steigungen man mit den Fellen einfach so gerade hochgehen kann. Leider war die Tiefschneeabfahrt bei 30cm Powder auf festem Altschnee zu schnell vorbei ……….
Den Gedanken den Chabo mal auf Ski zu bewältigen habe ich nach 250 Höhenmetern schnell verworfen und mich gedanklich lieber an einem BigMäcund einer großen Cola berauscht …………

G5-hacht : …….. hat mehrere Probleme mit den “G”`s
Problem G1 – (die MObile Tradition mit der Holzklassekupplung) da hab ich mich trotz Zeitumstellung aus dem warmen Bett gequält und war sogar rechtzeitig völlig erfroren am Treffpunkt. Dann etwas warmgefahren, dünne Handschuhe angezogen und es begann Spaß zu machen. Prima Grip, Boden überwiegend schneefrei, Sonne kommt. Fein!
Doch was war das? Ich krieg den Fuß plötzlich nicht mehr unter den Schalthebel. Der Hebel hängt traurig herab, die Schaltung ist nicht mehr zu betätigen. Diagnose: Schaltwelle ist wohl gebrochen. Ich verabschiede mich von den Kollegen und rolle heim. Ein gnädiges Schicksal ließ den 3.Gang zuletzt drin. Somit mit max. 80 Sachen heimgerollt. Der ganze Heckmeck für 10min fahren! = Dawoimmer Kurzversion.
Problem G2 – EEG-CC Rennen 1 Penzberg nächstes Wochenende :
Dafür war die BMW vorgesehen, die eigentlich fahrwerksmässig endlich auf dem richtigen Weg zu sein scheint, dank etwas härterer Gabelfedern und Zugstufenverbesserung an der Gabel (lineare Dämpfung, nicht mehr erst zu weich und dann sehr spät (zu) hart). Das war die Ursache für das schwammige Gefühl bei flotter Gangart. Zudem waren JörgR und ich beim Baboons Training. Wieder mal hervorragend gemacht, auch oder gerade weil der Boden von eishart bis knietief schlammig alle Stufen (ausser Grip) durchlaufen hatte. Dort fuhr ich …..
Problem G3 - …….. mangels GasGas (Federbein bei EMXS) mit der BMW, ideal also um in Penzberg ein gutes Gefühl zu haben. Aber der Streß und die Unsicherheit die BMW bis Samstag zu richten ist in der kurzen Woche eher nicht so schlau.
Nun ist Plan B!
GasGas-2T ohne Training gleich ins Rennen. Falls ich bis dahin ein Federbein habe! Aber EMXS hat seit letzter Woche alle Teile, das wird schon.

EEG-EXC : ……. hat den Winter gut überstanden, leider ist aus versehen letzten Monat der TüV abgelaufen ….
Für die Toskana-Tour habe ich sie durchgescheggd, habe aber aufgrund massivem Schneebefall auf eine Testfahrt verzichtet.
> – Ölwechsel neu
> – Schlappen ziemlich runter
> – Hupe noch def.
> – TüV ist verloren gegangen
Als TüV-Sponsor habe ich DR-Peter ausgeguckt, diese Woche bringe ich sie in seine Werkstatt, damit er TüV macht.

G5-hacht : …….. hat im www. ein Rezept für Shims gefunden, diesmal nicht mit
Zitrone ……….
klixtu –> http://www.crawlpedia.com/shock_valving.htm
und –> http://www.crawlpedia.com/shock_tuning.htm
Der geneigte Leser sollte mal reinklicken, es sind aha-Momente garantiert.

Geh-Günnie: ……. hat seine Dreh- und Fräsmaschinen wirbeln lassen und einen wunderschönen Garmin GPSmap 62st-Endurohalter für meine EXC gebaut, siehe auch “Klugschrauber”

Die ersten Vorbereitungen zum 1. Lauf zu den EEG-Champignon-Chips 2013 laufen, am 6. April wird der erste Lauf in Penzberg gestartet.

 

frugi : …… hat beim “Dawoimmer-Training” was verloren !
Wer mein Getriebeöl “Dawoimmer” findet, darf es behalten !

 


“frugi” : …….. hat sich den “2-Std.-Steinbeisser” in Roppen im schönen Ösilande gegeben und einen netten 5. Platz bei den Senioren herausgefahren.
liestu :–> http://www.endurocross.net/cgi-bin/news.pl?AZ:430=1

Ällen : ……. sein Brüderchen hat in Chile den ersten Lauf zur Enduro-WM besucht und ein paar exklusive Fotos ins Lichtleiterkabel gesteckt, da sie tatsächlich beim Ällen in München unversehrt wieder rausgekommen sind kann ich sie hier abbilden …….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier der Link zu den beiden letzten Folgen vom Africa Race :

http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/Africa-Race-011259481444539

TV-Star Joachim : ……… nicht nur im 3. Teil vom “AfrikaRace” sind seine Fahraufnahmen klasse, auch zeigt er sich nicht kamerascheu …….
3. Teil AfrikaRace http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/Africa-Race—Zwei-Br%C3%BCder-zwischen-Paris-und-Dakar-011259485369389
Schaut das Video bald an, ich weiß nicht wie lange es im Netz verfügbar ist.

Aber auch in diesem KTM-Video über die Herstellung eines KTM-Motorrades macht er vor der Kamera eine schnittige Figur …..
http://www.redbull.com/en/motorsports/offroad/episodes/1331583791027/the-birth-of-a-ktm-
Gern erinnere ich mich an die exklusive KTM-Werksführung für die EEGler, von vor ein paar Jahren, als die versammelte EEG-Gemeinde von Joachim einen sehr detaillierten Eindurck erhalten hat.

Huppsi, da schaue ich mal zufällig das Kennzeichen der EEG-EXC an, und sehe, dass im März der TÜV fällig ist, also die Knete haufenweise dem TÜV-Mann in die Taschen stecken und gut ist (die EEG-EXC ist immer TÜV-konform !)

Das Saisonstart-Grubentraining war ein voller Erfolg, 12 EEGler haben bei 10°C und Sonne/Wolken den Staub von den Stollen gefahren.

Mr. 40-Stroke : ……auch mit über 112.000 km hat mein 3er noch keine Konditionsmängel ……

 

 

Maaakus : ……. muß leider Wasserboxen in Marokko …………..
Soll heißen, er ist beruflich mit der neuen BMW-Boxer-Enduro (wassergekühlt) in Marokko.

 

 


8-Finger Carsten :
…… hat mal ein paar interessante Renntermine, zur Vorplanung, rausgesucht :
27.07. Enduroclub X-Challenge in Langenaltheim
04.08. Enduro Sulzbach Rosenberg (nur mündlich angekündigt)
07.09. East Enduro Challenge in Neuhaus Schierschnitz
15.09. DEM in Dachsbach
Die Ausschreibungen sind natürlich noch nicht da, wenns soweit ist
informiert er uns,

Bitte nicht vergessen im “Mitgliederbreich” die Renntermine für die EEG-CC-2013 zu entnehmen, bald geht es looooooos !

 

 

Frank-aus-reich : ……..Um das Thema “fahren im Schnee” zu ergänzen:
In einer hoffnungsloser Versuch meinen Ruf als südmenschlicher-Warmduscher
loszuwerden, nachdem für mich die 2012 schon bei der EEG-Treffen in
Augsburgerpark zu Ende war, und nach einige hartnäckige Vorsätze, habe Ich
mir entschlossen, den Saisonstart vorzuziehen.
Es heisst “Snow Hill Race” in Oberammergau, letzten Samstag 23/02
Rennbericht siehe “Berichte-Seite”

Der Fachmann erkennt, dass dies ein ganz geiles Bild ist !
Bitte anklicken und in GROSS ansehen.

DrosselJörg : ……. war surfen !!!!
Die schneehöhe und Konsistenz war perfekt für Seitenhalt und ausreichend
Traktion.
Die Wiese sah nach kurzer Zeit aus als wenn eine Rotte Wildschweine
aktiv war. Gut das es heute Neuschnee gab.

 

 

 

 

 

DrosselJörg : ……. hat versehentlich mehrere Metzeler MC4-Vorderreifen zu viel, wer was braucht bitte beim DrosselJörg melden

CO2-neutrale “Streifenhörnchen” ……….
klixtu –> http://www.elektronikpraxis.vogel.de/elektromobil/articles/395180/?cmp=nl-95
………. schleichen sich künftig lautlos an !!!

Die Polizeimodelle der Elektromotorräder Zero DS und Zero S wurden speziell für Sicherheitsaufgaben entwickelt.

Wer den schönen TV-Bericht (1. Teil von 5 Teilen) vom AfrikaRace nicht in der Glotze verfolgen konnte, kann ihn hier online “nachglotzen”. In den ersten Wüstenszenen wird der Jochi als “Wasserträger” vorgestellt.

http://www.servustv.com/cs/Satellite/VOD-Mediathek/001259088496198?p=1259088496182

Aus gegbenem Anlass habe ich auch nochmal die “Grundlagen der Falschdaggda-Bedüsung” auf der Klugschrauberseite abgelegt !

G5-hacht : ………. hat einen neuen Tech-Tipp erarbeitet, siehe “Enduro-Klugschrauber”

Beim “Aufräumen” menes Rechners habe ich noch die beiden sehr schönen Videos vom Enduro-DM-Lauf in Waldkappel 2012 gefunden, guxtu :
http://www.youtube.com/watch?v=ekcNq-5GBC0

http://www.youtube.com/watch?v=dZFT8p02Uos

In 2014 wird die Veranstaltung wieder durchgeführt, ich habe sie wieder in Planung, denn das ist noch ein Endurorennen “nach alten Schlag”, die eine Runde ist 93km lang !
Weitere Infos beim PRÄSiii !

G5-Hacht: ….. Wer Champ werden will muss natürlich topfit sein!
BABOONS Sportfahrertraining
Im Offroadpark Augsburg Samstag 16.03.2013

Hier bin ich dabei und noch gibts wohl Restplätze. Ich weiss – Preis ist grenzwertig. Aber so ist die böse Welt da draussen. Hanno-Instruktor auf Mannis Acker ist halt ein Schnäppchen………
Es gibt auch sicher wieder die berühmten Aufwärmübungen – so zerrt man sich wenigstens nix und kommt auch ins Fernsehn
(Anm. der Red. – JörgR. ist auch angemeldet, es sieht nacht Doctor-Training aus ….
Vielleicht komme ich mal zum zusehen, evtl. gibt kann der “Erklärbär” noch was lernen, vor allem bei den Snacks, warmen Getränken und Mittagessen !)
Die Leistungen im Überblick:
- 1 Tag Training unter fachkundiger Leitung in Gruppen
- Mittagessen vor Ort

- Tagsüber kalte und warme Getränke an der Strecke
- Snacks in den Pausen

http://www.baboons-shop.de/Eintagestraining-Augsburg-Samstag-16032013

Quelle:

http://www.baboons-shop.de/Eintagestraining-Augsburg-Samstag-16032013

Beim letzten Profi-Endurotraining scheint unser G5-hacht nicht so ganz bei der Sache gewesen zu sein, den ihn interessiert nicht was der Instruktor labert ……

 

 

 

Unser G-hacht hätte gern einen neuen Codenamen, nämlich :
G5-Hacht ( Gas Gas Enduro + Gas Gas Trial + G-450X)

Die Enduropizza am 22.2.2013 war mit 13 Personen wieder gut besucht, neben den Diskussionen um “Dawoimmer”, erhielt unser GasGas-hacht seinen wohlverdienten Pokal für den 6. PLatz bei den EEG-CC-2012, nebst den wertvollen Sachpreisen, überreicht.

So langsam reicht es mit dem Winter ! Der Slow-Riding-Saisonstart 2013 ist akut gefährdet, es sieht nach Verschiebung aus !!!!!!

 

 

Jochi : …….am Montag 25.2.13 könnt Ihr mal sehen, wie ich mich zwischen Weihnachten und Neujahr in der Wüste geplagt habe. Wird sicher eine lustige Geschichte werden.
AFRICA RACE – Zwei Brüder zwischen Paris und Dakar
ab 25. Februar 2013 montags 20.15 Uhr bis 21.15 Uhr bei ServusTV

Neue Dates :
- Slow-Riding-Start-2013 Grasbrunn, 3.3.13 (alternativ 10.3.13)
- SuMo-Tages-Tour nach Cheb / CZ, 23.3.13 (nur bei Trockenheit)
Mehr auf der Mitglieder-Seite
Wer seine Zugangsdaten vergessen hat, mehlt mich an !

Nicht vergessen ! –> http://www.servustv.com/cs/Satellite/Article/NEU–Africa-Race-011259481444539 am 25.2.13 die Glotze anschalten

Schaut mal wie der David Knight durch den Wald “brennt”, ein sehenswertes Helmkamera-Video, gönnt Euch mal die 8 Minuten !
klixtu –> https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IYtpOd7p1Aw#

Schlauelektriker-hacht : …….. der Klugschrauber-Tipp “Wenn der E-Starter aus bestimmten Positionen nicht mehr anlöuft” ist auf der “KLugschrauber-Seite” anklickbar.

 

Endlich, die Lösung für alle denen “Facebook” zu hip ist :
www.seniorbook.de

http://www.seniorbook.de/

Bitte beachten !
Auf ServusTV (im Kabelnetz) wird ein 5-teiliger Bericht über das Afrika-Race (von Paris nach Dakkar) gezeigt, unser Jochi hat als “Wasserträger” und Kameramann die beiden Protagonisten im Rennen (in Wertung) begleitet/betreut.Freut Euch auf faszinierende Bilder !
Montag, 25.02., 20.15 Uhr – 21.15 Uhr
Montag, 04.03., 20.15 Uhr – 21.15 Uhr
Montag, 11.03., 20.15 Uhr – 21.15 Uhr
Montag, 18.03., 20.15 Uhr – 21.15 Uhr
Montag, 25.03., 20.15 Uhr – 21.15 Uhr
Quelle www.motorradreporter.at

(Joachim mit der Startnummer 112 als Kameramann immer hinter den “Hauptdarstellern”
Gregor Bloéb, Bruder von Tobias Moretti, zu der Faszination von AFRICA RACE – Zwei Brüder zwischen Paris und Dakar: Das wirklich Einzigartige ist, dass die Doku neben den sehr persönlichen Einblicken auch das, was eine Rallye ‘bedeutet’, also das ganze Drumherum zeigt. Und Aufnahmen von den besten Kameramännern (z.B. Joachim Sauer) bietet, unbeschreibliche Landschaften zeigt – und zudem zwei ‘Dilettanti’”. Der außergewöhnliche Fünfteiler wurde von Terra Mater Factual Studios produziert und begleitet die beiden von den Anfängen des Projekts in Tirol über die ersten Trainings bis hin zur Rallye. So erleben die Zuschauer hautnah, wie die zwei leidenschaftlichen Hobby-Endurofahrer unermüdlich ihre Grenzen überwinden und sich mutig an ihr Ziel kämpfen.

8-Finger: ……. hat einen Kontakt zu einer österreichischen Seniorengruppe, die sich auch gedanklich mit Moppettfaaaan im Dreck auseinandersetzt, hier der Link zum ansörfen
http://www.teamschacklin.at/2012/index.html

Gegendarstellung
Damit haben wir nix zu tun !!!!!!
Quelle : www.wikipedia.de
EEG-Umlage
EEG-Umlagebetrag = Differenz aus Ausgaben und Einnahmen bei der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen durch das EEG, Zahlen für 2012.
Mit der EEG-Umlage werden die Kosten, die aus der Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen entstehen, auf die Stromendverbraucher verteilt. Die Höhe des Umlagebetrages ergibt sich aus dem Unterschied der Einnahmen und Ausgaben, die bei der Verwertung des EEG-Stroms aus erneuerbaren Energiequellen entstehen.

8-Finger : ……letzten Sonntag gabs dawoimmer eine ordentliche Überraschung zu bestaunen. Unser Hacht ist jetzt ein Gas-hacht. Nicht weil er plötzlich so am Gas dreht sondern weil er sich eine 300er-2Takt (nein leider keine Sherco) GAS GAS zugelegt hat. Und gar nicht seniorengerecht nämlich ohne E – Starter. Ein echter Kerl der Hacht. Er hat uns dann auch immer ordentlich das Kicken vorgeführt. Jetzt bin schon ein wenig neidisch weil ich keinen Kickstarter habe…. und hoffentlich auch nie brauche :-)
Ansonsten wars toll wie immer im Schnee am Sonntag. Udo hat uns (Rollo, Allen, Gashacht, Moosman, DRPeter, mich) über fast jeden rumliegenden Baumstamm gehetzt und Allen und ich haben uns – auch wie immer – die Sprüche über Männer- und Frauenmotorräder, dicke Eier, Ärsche in Hosen usw anhören müssen. Wobei ich glaube das der DR Peter uns schon ordentlich beneidet wenn er seinen Eisenhaufen zum 20ten Mal nach einem Baumstammüberquerungsflug aufheben muss und der Allen und ich locker plaudernd daneben stehen.

GasGas-hachts GasGas

GasGas-hacht : ……..ein paar Zeilen zur neuesten Fuhrparkerweiterung und mein Beitrag zur beachtlichen EEG Markenvielfalt. Erhacht ist jetzt GasGasGasGas-Hacht. Meine neue ist eine GasGas EC 300 Bj 2008. Eine 2T GasGas Trial habe ich ja schon. Die Idee entstand allmählich über den Winter, wo ich auf die GasGas Enduros aufmerksam wurde. Ich wollte einfach mal wissen was so eine 2T-Enduro für mich so bringt. Gelegentliche Probefahrten genügen dazu nicht. Aber eine neue Maschine ist mir für so ein Experiment zu teuer. Die EC300 hat den Ruf einen eher trialartig abgestimmten Motor und hohe Zuverlässigkeit zu besitzen. Die Gebrauchtpreise sind recht günstig. Zudem gibt es einen E-Start Kit zum Nachrüsten. Gefunden habe ich dann eine 2008er in gutem Zustand, getunt mit Öhlins Federbein und 48er Öhlins Gabel (Open Cartridge). Heute war die erste Fahrt. Ich machte mich mit Rollo auf den Weg, um nicht allein mit einem unbekannten Mopped zu stranden. Aber die Sorge war unbegründet. Trotz -7°C erwachte der Motor nach ein paar Kicks. Wir trafen bald auf unsere EEG´ler, die ich mit meiner Neuen sehr überrascht habe. Und gleich ging es ans Eingemachte. Baumstämme, Gräben usw.. Der gefrorene Boden und das ungewohnte Motorrad waren zunächst Respekt einflößend. Aber nach einer Stunde Fahrzeit kam ich ganz gut zurecht. Das geringe Gewicht ist ein riesen Vorteil, der Motor ist ungewohnt, aber bärenstark und gut kontrollierbar. Das Vorderrad zeigte immer perfekten Grip und verschafft ein sicheres Gefühl. Das Fahrwerk ist eher von der strammen Sorte, zumindest bei eishartem Boden. Den Motor ist schwer abzuwürgen. Aber da wir oft angehalten haben, musste ich dennoch oft starten. Das war nicht immer leicht, mal sehen wie es bei wärmerem Wetter ist, aber ich denke ein E-Start Kit wird bald angebaut. Nach gut 2 Stunden Fahrzeit waren meine Kochen ordentlich müde, vor allem das rechte Bein, der 9l-Tank dagegen nur halb leer. Für eine erste Fahrt schon mal sehr vielversprechend, aber ich werde viel üben müssen.

@ 8-Finger .: … schau mal was Mann mit der unfahrbaren Husky alles machen kann !
klixstu –> H I E R !!!

EEG-Champignon-Chips-Ehrung 2012 mit Weihnachtsfeier

 

 

 

Traditionell im Januar veranstaltet, kamen 43 Gäste in die exklusiv angemietete Pizzeria und ließen sich mit Aperitiv, Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch-Komposition gaumentechnisch verwöhnen. Damit fielen die „warmen Worte“ der Meisterehrung auf guten Boden …….


Eingangs fielen Günni und 8-Finger- Carsten (scheinbar) ungebührlich dem PRÄSiii ins Wort und rissen die Aufmerksamkeit der zahllosen Fans an sich, denn DER PRÄSiii wurde mit einer edlen Lederweste geehrt.
Verbunden mit der „Verleihung“ ist die Verpflichtung die „EEG-Kutte“ bei allen offiziellen EEG-Anlässen zu tragen.
Die Platzierten und Sieger der EEG-Champignon-Chips wurden mit edlen, nicht käuflichen, von einem Gravierermeister exklusiv hergestellten Pokalen und Urkunde geehrt und mit den wertvollen Sachpreisen überhäuft. So erhielt der 10. Platz (DrosselJörg) eine wunderschöne Wasserpistole, damit er im Jahr 2013 die vor ihm platzierten in 2012, endlich mal „nass machen kann“ und der EEG-Champignon 2012 durfte sich über den EEG-Champignon-Sessel und einen „Erhacht-Wunderakku“ freuen.

  1. Peter Staudigl Husaberg TE 300
  2. Peter Steger KTM EXC 500
  3. Thomas Henning KTM EXC 450
  4. Günter Witt BMW G450
  5. Erhard Magori BMW G450
  6. Carsten Spankus Husqvarna 450
  7. Allen Schmitz KTM EXC 250
  8. Bernd Wolfes KTM EXC 520
  9. Robert Roell Husqvarna 450
  10. Jörg Weers KTM 530
  11. Jörg Radke KTM 350
  12. Dennis Hannich GasGas 300
    Gaststarter Jochen Gerst Yamaha 250

Nachfolgend Fotos der glücklichen Sieger und Platzierten :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Champignon-Ehrung begann das große Zittern !
Denn die Sonderpokale wurden vergeben. Wenn die EEG-Members bisher über die Platzierten informiert waren, kam plötzlich Unruhe auf, denn der EEG-Entscheiderkreis hatte seine Wahl bisher nicht kund getan.
Als erstes wurde „Ente“ geehrt. Seine unermüdlichen Versuche an der Sonntag-Dawoimmer-Trainingsgruppe dran zu bleiben und die Härte gegen sich selbst wurden mit der offiziellen Verleihung des EEG-Aufnähers anerkannt. Damit einher geht die Aufnahme in den Kreis der EEG-Mitglieder auf der Homepage.
Dann drohte der Höhepunkt des Abends, denn die Verleihung des „Warmduscherpokals“ stand an. Die Anwärter waren :
„frugi“ – Umstieg vom spartanisch ausgestattetem VW-Bus mit beidseitig, per Handkurbel einstellbarer, Klimaanlage zum 300 PS Audi A5 mit Standheizung, Klima, Navi, Allrad …….
Jürjen – Der Ausspruch „Modder, alles Modder hier“ beim Adventsingen in Augsburg qualifizierte ihn
O-Thomas und und und.
Aber, auf der „Zielgeraden der Entscheidung“ erreichte mich ein jämmerlicher Telefonanruf.
Es war beim Neujahrstrial in Freising, als der Sebbb mich anrief und jammerte :
„… hast Du mal rausgeschaut ?, es regnet und hat 2°C, ich glaube das hat für mich heute keinen Zweck, was machst Du denn ?“ Ich antwortet mit ruhigen Worten :
„Sebbb, wir stehen hier bei 2Grad im Regen, laden gerade ab, wir müssen zum Start, Du bist ein Weichei !“
Das qualifizierte ihn in letzter Sekunde und brachte ihn den unerwünschten Warmduscherpokal zum zweiten Mal ein. Als 2-maliger „Gewinner“ wurde die Namensplakette in Gold gefertigt (Plakette in Silber bei erstmaliger Verleihung, Plakette in Gold bei zweimaliger Verleihung und beim dritten Mal wird die Plakette aus Platin gefertigt) und auf dem Pokal verewigt.
Zum Schluß kam eine Sonderehrung für Udo, er erhielt ehrenhalber den Pokal „Best Pfadfinder Dawoimmer“ aus der Sonntagmorgen-Dawoimmer-Trainingsgruppe, für seine unermüdlichen Bemühungen die schwierigsten Hindernisse zu finden und die Gruppe darüber zu jagen.
Damit war der offizielle Teil beendet und der gemütliche Teil begann, den ich gegen 2:30 Uhr verließ, als im EEG-Kreis noch immer diskutiert wurde welche Streckenabschnitte in 5 Stunden Dawoimmer“ befahren werden sollten ……..
P.S. Sebbb hat dieses Jahr einen ganz kleveren Schachzug gemacht, denn er legte seinen Geburtstag einfach auf die EEG-CC-Feier, so brauchte er niemanden einladen, mußte nix bezahlen und feierte trotzdem mit seinen Freunden …….
Eine Flasche, mit Alkohol versetztem Sprudelwasser von „Rotkäppchen“ bekam er aus der EEG-Kasse geschenkt, damit er sich sinnlos besaufen kann…….

 

Ich wollte nur mal anmerken, dass ich nicht der Typ auf den Bildern 42 und 43 bin. Mit dem kaputten Daumen bin ich zwar nicht so toll gefahren, aber so beschissen wie der wars dann doch nicht. Außerdem hat der kein EEG Team-Shirt an und sein Moped hat bei jeder zweiten Umdrehung einen Zündaussetzer.

Unser EEGfriend Baumstamm-Claus hat uns alle gut abgeledert. Zur Strafe darf er am Sonntag jetzt nicht mehr über die Baumstämme fahren, sondern muss außen rum.

Hier die Zeiten der ersten Runden ( ohne Einführungsrunde )

claus frugi carsten allen mikka günnie mannie

00:10:37

00:10:56

00:12:01

00:11:36

00:12:09

00:13:06

00:15:34

00:10:10

00:10:21

00:10:47

00:12:00

00:11:50

00:13:23

00:14:26

00:10:10

00:10:28

00:11:01

00:10:54

00:11:09

00:12:42

00:13:50

00:09:48

00:10:48

00:10:32

00:10:48

00:11:20

00:13:52

00:13:59

00:40:45 00:42:33 00:44:21 00:45:18 00:46:28 00:53:03 00:57:49

Frugi.

  • Januar 2013

1.2.13 und schwupps ist Husky eingekauft, heute ist es unterschireben worden ! In Verbindung mit KTM und Husaberg könnte einer der größte europäische Motorrad-hersteller entstehen !

Quelle : http://www.motorrad-testbericht.at/magazin/business/ktm/2013/ktm_husqvarna_1.jpg

BMW will möglicherweise Husky an KTM, bzw. an die Firma des KTM-Vorstandsvorsitzenden (Cross Industries AG) verkaufen.

Workaround für alle “Nonkickstartermoppettfahrer” bei defekter Batterie guxtu –>
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IFjPpwrcfL0

Was ist ein Doggdor-Bläser ?
willstuswissen klixtu

Wer mehr über den Aufbau des EEG-LiFePo-Starter-Akku sehen möchte, klickt sich zum Klugschrauber durch !

 

 

 

Save the Date : ……….. na, das klingt doch so als sollte Mann da mal hingehen !, ich würde mir die Jungs schon mal ansehen, ich halte diese Veranstaltung für besser als den MX-Event, vielleicht machen wir auch einen gemeinsamen EEG-Event daraus und reservieren schon mal das halbe Olympiastadion …………………

(gibt es einen freiwilligen Organisator ?)
Oder wir laden die Jungs auf “dawoimmerneu-Sonntagstraining” ein, denn streckentechnisch ist ja kaum ein Unterschied !
http://www.endurocross.com/news/endurocross-riders-to-go-worldwide-with-espn-x-games/

2013 X Games Enduro X Schedule

Location Date Arena / Additional Information
Foz do Iquacu, Brazil April 18-21, 2013 Foz do Iquacu
Barcelona, Spain May 16-19, 2013 Barcelona Olympic Stadium
Munich, Germany June 27-30, 2013 Olympiastadion
Los Angeles, USA August 1-4, 2013 Staples Center

Nachfolgend ein bemerkenswerter e-Mail Verkehr ……..
8-Finger-Carsten : ……. Hallo Sonntagfahrer, wer ist Sonntag draußen. Bin um 9 dawoimmerneu, falls ich später komm finde ich euch schon. Musss erst noch meine Gabel einbauen
Günnie : ……….Braucht die SHERCO…. schon eine neue Gabel ???
8-Finger-Carsten : ……Die Sherco bekommt stärkere Federn, da ich doch langsam ein kleines Dickerle werde
(Anm. der Red.: 8-Finger, der mit dem ü50 -Button)
“frugi” : ……….. quatsch doch nicht so einen Mist. Kein Mensch braucht stärkere Federn, weil er dicker wird ! Stärkere Federn werden benötigt, wenn man älter wird. Das ist bei mir genauso ! Und wenn Du´s nicht glaubst, dann frag den Präsi !!
8-Finger-Carsten : ……und was ist wenn mal älter und dicker wird?
so wie du und der Präsii und der Günni und und und und :-)
“frugi” : ……..EEG Member und EEG Präsis werden nicht dicker, sondern nur älter und hübscher !
(Anm. der Red.: “frugi”, der im Juli den ü50 -Button verliehen bekommt)
Günnie :……Du sprichst mir von der Seele…. nur älter und hübscher !
(Anm. der Red.: Günnie, der mit dem ü50 -Button)
8-Finger-Carsten : …..damit ist der Tag gerettet !!!
Er-hacht : ………..Hüstel, Hüstel… aber testet Eure harten Federn, im Alter wenigstens etwas hartes ;-)
(Anm. der Red.: Er-hacht , der noch gaaaaaaaaaanz weit vom ü50 -Button entfernt ist)
Erhacht:……..Ansonsten muss ich meine Gabel auch einbauen, zusammengebaut ist sie schon. Diesmal geändert: Die Zugstufe der Gabel, weil die nach tiefem Einfedern zu langsam ist. Anbei ein wenig theoretische Berechnungen zum Zugstufenventil einer Gabel. EInfluß von Shims, geänderten Kolbenbohrungen und Clicks.
Arco : ……. Oder anders gesagt, wer bremst verliert…. Bin mit mit meiner Gabel aus der Grosserienfertigung eigentlich ganz zufrieden. Und Shims mag ich am Liebsten mit Knoblauch in Öl gebraten !
Er-hacht :
………..die Katz mag de Mäus roh – I mogs ned amoi ´kocht ;-) Zumindest musst Du mir das Rezept sagen, wo die Shims ihre 2GPa Zugfestigkeit verlieren, so dass mans kauen kann. Sonst wirds runterschlucken a weng hantig.
Uwe (Mr. EMXS) sagt: Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr schneller!

Hier der Jochi als Wasserträger, mit der Start-Nr. 112 direkt hinter seinem “Schützling” ….

Nachfolgend die Info von Jochi auf “facebook” : ………
“Brennend heisser Wüstensand – so schön, so schön war die Zeit….”.
The long Africa Eco Race with more than 5.000 km from Paris to Dakar is over. Not many people believed in us, but we made it :-) ))))))))))
It was exhausting (I slept for more than 13 hours last night), but all in all a great adventure and a fantastic success story. Not easy for an old man to play the role of a water boy and support the two TV actors in the endless and demanding dune sections of Morocco and Mauretania. My rider Tobias Moretti was close to withdrawing from the race on the second day, but towards the end of the rally he developed to become a real racer. Thanks to everybody of the project to make this adventure happen, especially to Heinz, Hannes and Isabell Kinigadner, to KTM and Red Bull. I am proud of being part of such a great team demonstrating outstanding team spirit. See more at Kini.at and Red Bull.com

Jochi : ……. erreicht beim Africarace im Endresultat (www.africarace.com), nach 11 Wertungstagen und 5.000km, mit seiner 450er EXC, auf dem 11. Platz. Die Rallye führte auf den Spuren der Ur-Paris-Dakar von Paris nach Dakar an den Atlantik.
Bei den Autos hat gewonnen –> SCHLESSER Jean Louis auf seinem Schlesser-Buggy
Im Frühjahr 2013 zeigt Servus TV eine mehrteilige Dokumentation von der gesamten Vorbereitung und dem Rennen unter dem Titel „AFRICA RACE Zwei Brüder zwischen Paris und Dakar“. Da Jochi als Kameramann die Jungs auch filmte, können wir uns sicherlich auf ein paar nette Szenen freuen.

Mr. 40-Stroke : ……. ich bin einfach überall vertreten, hier z.B. an einer Tischtennisplatte !

RatbikeMan : ……..glaubt der legitime Nachfolger von “Felix Kranstöver” zu sein ………

8-Finger-Carsten :
…. hier mal ein Buidl mit seinem “französichen Magersucht-Model”, damit Mann sich an die neuen Farben gewöhnt !

Quelle : http://captain-nowhere.com/_LIVE/AFR13_12/index.html

Jochi : …….. lässt es nun auf dem Weg nach Dakar etwas “fliegen”, am 8. Fahrtag schafft er den 5. Tagesrang (8:15 Std. Sonderprüfungszeit, nur 40 min hinter dem Tagessieger !!) und verbessert sich auf Platz 10 in der Gesamtwertung, trotz 4 Std. Strafzeit. Fotos unter –> http://captain-nowhere.com/LIVE.html

 

Trial-hacht, Mikka und Mr. 40-Stroke : ……….. haben bei +2°C und Nieselregen am Neujahrstrial am Flughafen München teilgenommen, Feigheit vor dem Schlamm zeigten Sebbb, Udo und Jürjen.

Kurzbericht von Trial-hacht : ……3 EEG´ler haben die schwarze Spur (2. leichteste) gequält und richtig Spaß gehabt. Die Sektionen waren gut fahrbar, Knut Fischer vom Münchner Trial Club (Grasbrunn) als Gruppenleiter hats vorgemacht. Die EEG´ler waren etwas weniger leistungsfähig, vor allem ich, mit der ersten Tankfüllung in meiner ersten Trialmaschine….Sagen wir so, je weniger man was kann, desto lustiger ist es oft – Es war sehr lustig. 56 Starter haben sich nicht von den Wetterverhältnissen abhalten lassen und genossen für 20€ sehr gute gute Bewirtung (Vollverpflegung!) und einwandfreie Organisation durch die Trialbären. Nach 4h Wettkampf war ich dank guter Kleidung noch immer trocken (Dank an Herr Gore Tex, ich war richtig nass – Mr. 40-Stroke), also war das mit dem Wetter im Endeffekt nicht schlimm. Ein Enduro bei solcher Witterung ist da eine ganz andere Nummer. Also nächstes Jahr: No Excuses!!!

http://www.trialbaeren.de/7.html

Naja, von hinten betrachtet sieht das Ergebnisblatt ganz gut aus ……..

Kommentar von Trial-hacht : Sehr beeindruckend die Trialperformance. Ich war bisher noch nie wirklich letzter in einem Motorradbewerb.

 

Jochi : ………… hat in der 6. Etappe die KTM fliegen lassen und den 9. Tagesrang, nur 21 Minuten nach dem Sieger, bei 3 Std. Wertungsprüfung, erreicht. Er hat sich um ein Platz, auf Platz 17 verbessert. klixtu –> http://www.africarace-live.com

Die Enduroklamotten von Mr. 40-Stroke sind über die Jahre von den kleinen bösen Kalorien immer enger genäht worden, deshalb sind sie zur Zweitverwertung an den Cousin “Roberto” nach Ostfriesland gegangen und werden jetzt die Steilauffahrten am Deich bewältigen.

8-Finger-Carsten : ………. hat beim Aufräumen noch Fotos vom Enduro in Weißenburg/Langenaltheim gefunden :

DR-Peter

G-hacht

“frugi”

Jochi : .……….. startet dieses Jahr beim beim “Afrika-Race”,einer Nachfolgeveranstaltung der legendären Rallye Paris-Dakkar, die den ursprünglichen Gedanken wieder aufnimmt, er hat die Startnummer 112.

http://captain-nowhere.com/_LIVE/AFR13_8/index.html

Zitat aus der Homepage (http://www.redbull.at/cs/Satellite/de_AT/Africa-Race—RB-Africa-Race-de_AT/001243297357680)

http://www.africarace.com/images/stories/CARTE_2013%20V3net.jpg

“Als Rally Raid ist das „Africa Race“ ein Off-Road-Langdistanzrennen - in 13 Tagen durchqueren die Teilnehmer Marokko, Mauretanien und Senegal und lassen dabei 5.600 Kilometer hinter sich. Auf den Spuren von Thierry Sabine, dem Begründer der Rallye Paris-Dakar, führt die Strecke in elf Rennetappen durch fünf Länder von Frankreich nach Dakar und folgt dabei der Originalroute der ursprünglichen „Rally Dakar“. Rund 500 abenteuerhungrige Rallye-Fahrer aus insgesamt 27 Nationen nehmen es ab dem Startschuss am 27. Dezember mit den harten und gnadenlosen Bedingungen auf. Die Sieger werden am 09. Jänner am Lac Rose in Dakar gekürt.”
Joachim liegt nach dem 3. Wertungstag, von 11 Wertungstagen, auf Platz 18 (4 Std. Zeitstrafe), er fährt eine KTM EXC 450 Rallye.

ErklärBär und Laszlo

Laszlo

RatbikeMan

RatbikeMan und Laszlo : .…… haben die ersten Versuche auf dem eigenen SlowRider gemacht, unter sach- und fachkundeiger Anleitung wurde das warme Wetter nach Weihnachten augenutzt. Der 2008er Beta 200 EVO – Trialer war ein guter Kauf, das Moppett ist in sehr guter Verfassung. Das Fahrkönnen von RatbikeMan und Laszlo ist noch leicht verbesserungswürdig………

Mr. 40-Stroke auf Sherco

Hallo 8-Finger –> da staunst Du, oder ?
Ich habe schon mal ein französisches Magersuchtmodell niedergeritten ………

 

 

 

Dezember 2012

26.Dez. “Dawoimmer-Training” : ………. Fahren waren – Huski-Anderl, Udo, “frugi”, DR-Peter, Ente, JörgR, Erhard uuuund Sherco-Inator Carsten. Besondere Vorkommnisse: Die Sherco hat hervorragende Traktion, u.a. weil da genial neue Reifen montiert sind. Und DR-Peter erfreut sich der noch immer warmen Dezembertemperaturen und springt samt Mopped in einen oberschenkeltiefen Teich. Werner würde sagen: “Flachköpper macht Launeeh!”

23. Dez. “Dawoimmer-Training” : ……… “frugi”, Moos-Man, Dr. Peter, Ente, Erhard. Bei bestem Wetter und ordentlich Wind hatten wir viel Spaß und keine besonderen Vorkommnisse.

Trial-hacht : …….. Trial Roll out am wärmsten Weihnachtstag seit Wetteraufzeichnung (20°C!). An einem ruhigen sicheren Ort haben wir die neuen Moppeds GasGas 250TXT und Beta 50Junior getestet. Quentin hat die kleine Maschine selbst gestartet und einige Runden in der Ebene gedreht. Da hat er seine Eltern ganz schön überrascht. Leider ist er aufgrund eines kurzen Gashängers in die Büsche eingeparkt. Da er sich dabei ganz schön angehauen hat, traute er der Sache nicht mehr. Mit Papa am Not-Aus hat er aber doch noch eine Runde gedreht und den Tag mutig beendet. Papa hat zuhause den Gaszug untersucht und alles gereinigt geschmiert und eingestellt. Leider dann mit dem Tank den Gaszug verspannt. Probefahrt endete im Zaun des Nachbarn. Beachtlich wie die kleine Trial den Papa nach 4m schon beschleunigt hat. Zum Glück hats grad keiner gesehen. Ich ziehe den abgebrochenen Kotflügel aus dem Maschendrahtzaun und tue unauffällig. Zurück bleiben eine Abschürfung am Schienbein und ein blauer Fleck am Oberschenkel….
Ach ja, die Große Trial geht ganz wunderbar, Moni hat den weich einsetzenden kräftigen Motor gelobt, ich habe Einfedern vor Stufen geübt.

Deckblatt des EEG-Kalenders

Als kleines Dankeschön für die regelmäßigen Spenden per Banküberweisung in 2012, bekamen die Spender den wertvollen EEG-Wankkalender in DIN A4 per Post zugesendet ! Auf den 12 Monats-Seiten

plus Deckblatt sind sehenswerte Fahrszenen der EEG-Members, künstlerisch wertvoll, abgelichtet. Der Kalender ist Zierde eines jeden Wohnzimmers !

(und nicht vergessen dem Günnie am 24.12.12 zum 50.-Geburtstag zu gratulieren, die Verleihung des ü50-Buttons findet im Rahmen der Weihnachtsfeier im Februar 2013 statt)

Die SlowRider-Gemeinde will sich geschlossen beim Neujahrs-Trial der Freisinger TrialBären am Samstag 5.1.13 dem Gelächter der Zuschauer stellen, Infos sind per Emil schon versendet, weitere Interessenten kontaktieren den WEB-Knecht !

Drei Biker kommen in den Himmel und fordern Einlass, ein Yamaha, ein Honda- und ein Husqvarna-Fahrer.
Der Torwächter zum Yamaha-Fahrer: “Du bist immer zu schnell gefahren, hast rote Ampeln missachtet und dich nicht für den Himmel bewährt, du musst in die Hölle.”
Große Enttäuschung.
Der Torwächter dann zum Honda-Fahrer: “Bei dir war’s auch nicht besser, du bist immer zu schnell gefahren, hast rote Ampeln missachtet und dich nicht für den Himmel bewährt, du musst auch in die Hölle.”
Wieder große Enttäuschung.
Zum Schluss der Husqvarna-Fahrer, der sich gerade rechtfertigen will:
Der Torwächter: “Sag nichts, du darfst rein, du hast die Hölle schon hinter dir.”

Carsten kann jetzt Carsten anziehen ….

Stimmung !

 

Im Dezember war es soweit, unser 8-Finger-Carsen ist in die Jugend des Alters aufgestiegen und hat von mir – DEM PRÄSiii – offiziell den ü50-Button verleihen bekommen, das alles fand im Rahmen einer netten Feier statt………..

Hier ein wenig Diskussion rund um „dem 8-Finger-Carsten sein französisches Magersucht-Modell“ :
Frage :
Du könntest mir beim Günni dann mal zeigen wie man Mousse aufzieht ohne die tollen, einzigartigen, wundervollen schwarzen Felgen der französischen Schönheit zu verkratzen. Ich kann zwar Mousse inzwischen selbst aufziehen aber das ist mehr nach dem Motto aus neu mach alt.
Antwort :
Hassde denn ma bei Sherco nachgefragt, ob die dünnen Naben und Felgen das Montieren überhaupt zulassen, so schmächtig wie das Ding dasteht hält es doch sowieso nur 1 Reifensatz und dann muß was Neues her …….
Antwort 2 :
Ich hab gefragt bei Sherco:
Montieren ist erlaubt aber nur alle 4 Monate außerdem darf ich auf unebenem Boden nur max 25km/h fahren damit die Räder nicht brechen……… aber schneller bin ich ja eh nicht. ABER – Hauptsache die sieht geil aus haben die gesagt “Genau so ist das” hab ich geantwortet.

Jochi : ….. hat beim Krampus-Enduro im Ösiland einen hervorragenden 5. Platz gemacht, für ein ü50-Member wahrlich nicht schlecht! Wie auf den Fotos zu sehen, kann er den Gashahn noch immer recht weit aufdrehen …..
Nach 1,5 Std nur 5 Min. hinter dem Sieger ! (40 Starter in der Klasse), den 4. Platz machte ein gewisser Erich Brandauer auf einer Freeride !