EEG-Sommerfest mit Bachbett-Challenge vom 29.7.17

Bericht und Fotos „Mr. Double-30“

Es war mal wieder soweit und die versammelte EEG- und „&friends“-Gemeinde verspürte den Drang sich mal wieder vor allen anderen lächerlich zu machen…….
Deshalb folgen auch über 45 Mutige (z.T. mit Anhang) dem Aufruf und eierten zum Endurogelände nach Ampfelwang ins schöne Ösiland.Das Fahrerlager war schnell gefüllt und Mann vergnügte sich ab 10:00 Uhr im dunklen, schlammigen Ösiwald.Die Moppetts waren schnell eingeschlammt, so dass Mann sich nach kurzer Zeit beruhigt, mit dem Bierchen in der Hand, auf den Campingstuhl neben das Moppett setzen konnte und von den Heldentaten der Vergangenheit fabulieren konnte.
Leider hatte Rennleiter „frugi“ am Nachmittag die „Bachbett-Challenge“ angesetzt, so dass Mann doch noch mal seinen Allerwertesten anheben und das Bierchen abstellen mußte.
Stundenlanges Steine abtasten nach der besten Spur war zu sehen, aber auch einige, die locker den Spruch rausließen „ich fahr dahin wo das Moppett will“ …………..

Bevor die Fotos bewundert werden können, möchte ich noch einige Highlights herausstellen :

„The Next Generation“- Manni-Sohn, legte am Baum einen sehr sehenswerten Backflip hin, der ihm den Titel „Best Performance“ einbrachte. Der Doggdor-hacht hat solange die Steine befummelt, bis sie sich ihm hingaben und die „Doggdor-Line“ für ihn freimachten. Er war der einzige, der die Direttissima nahm und sich nicht um den Baum quälte.

Roady-Bernd hat, nach erfolgter Blitzreparatur des WaPu-Simmerring, seinen Doppelkrümmer an den Start gestellt und das Bachbett erfolgreich hochgeprügelt. Man sollte bedenken, dass das Doppelkrümmer-Monster ungefähr den monitären Wert der Plastikteile der neuen Husqvarna hat, deshalb ist das eine sehr respektable Leistung.

Bademeister hat seinen letzten Platz vom letzten Mal um 100% verbessert und ist vorletzter geworden.

„The-Walking-2m“ prügelte die Husa flach über die Steine, locker mittretend erreichte er das Bachbettende.

Lord Helmchen hat alle eingetütet, gegen die langen Haxen hilft nur Fahrkönnen von Graham Jarvis.

Deutlich ermattet machten sich die Helden (30 EEG-Members und 9 „&friend“ in Wertung) wieder über die Biervorräte und den Kuchen von der Gucki über.

Hier die glücklichen Sieger bei der Pokalverteilung :

Hier die Ergebnisse zum Nachlesen :

Um 19:00 Uhr starteten wir das Sommerfest mit „fressen-saufen-trallala“.

Da ich als „DER  PRÄSiii“ an dem Tag auch noch Geburtstag hatte – ich feierte den „Doppel-30. – bekam ich von den EEGlern ein tolles Geburtstagsgeschenk, einen neuen ARAI-Helm mit Beschriftung.Dazu nochmal ganz herzlichen Dank, ich werde den Helm in Ehren tragen !

Dank aber vor allem an alle Organisatoren (Carsten, Günnie, „frugi“, …….), die zur erfolgreichen Durchführung beigetragen haben.

War mal wieder eine geile Geschichte, ich hoffe auf Wiederholung in 2018.

Nachfolgend findet Ihr die Fotos, die zur eigenen Verwendung kopiert werden können, die Fotos sind datenreduziert, wer das eine oder andere Foto in voller Auflösung haben möchte mailt mich an, ich versende dann das Foto in Originalqualität.